Ticker: Apple überdenkt iPad 2 Inventarsystem, Steve Jobs sagt Mitarbeitern in Japan Hilfe zu, Googlemail mit verbesserter Webanwendung

| 11:13 Uhr | 0 Kommentare

Apple überdenkt die iPad 2 Einlagerung in den Apple Retail Stores. Grund dafür scheinen abermals die hektischen und chaotischen Szenen im Rahmen des iPad 2 Verkaufsstart zu sein. Auch bei früheren Verkaufsstarts (iPhone 4, iPad 1) bildeten sich lange Schlangen vor den Apple Retails Stores und jeder Kunde wollte schnellst möglich an sein Gerät kommen. Dies führte allerdings „lagertechnisch“ zu Problemen. Die Neuerungen scheinen darin zu liegen, dass neu eingetroffene Ware erst am Folgetag in den Verkauf geht.

Beispiel: Wird eine iPad 2 Lieferung Mittwoch nachmittags um 14 Uhr geliefert, geht diese nicht mehr sofort in den Verkauf. Apple gibt seinen „Spezialisten“ in den Lägern Zeit, die Ware entsprechend einzulagern und zu registrieren. Unstimmigkeiten bei den Beständen und Probleme bei der Online-Reservierung zur Abholung in den Stores sollen so vermieden werden. Der Kunde dürfte von den Veränderungen des Inventarsystems nicht viel mitbekommen. Zwar wird das iPad 2 nicht mehr direkt in den Verkauf gegeben, eine platzierte Online-Reservierung kann jedoch exakter bearbeitet werden und der Kunde muss trotz Online-Reservierung den Heimweg nicht ohne Gerät antreten. (via Appleinsider)

+++++++

Die Ereignisse in Japan bewegen die ganze Welt. Apple CEO Steve Jobs hat sich in einem Brief an das Apple Team in Japan gewandt:

An unser Team in Japan,

wir alle verfolgen das unglaubliche Disaster in Japan. Wir denken an euch und eure Familien, sowie an alle eure Landsleute, die von dieser Tragödie betroffen sind. Solltet ihr Zeit benötigen, um euch um eure Familien zu kümmern, werden wir eine Lösung finden. Solltet ihr Vorräte oder Hilfsmittel benötigen, wendet euch an die Personalabteilung und wir werden sehen, wie wir die Hilfe gewährleisten können.

Nochmal, unsere Herzen sind in dieser unvorstellbaren Krise bei euch. Passt auf euch auf.

Steve und das gesamte Führungsteam

(via Macrumors)

Hier findet ihr den Spendenaufruf über iTunes.

+++++++

googlemail
Googlemail Anwender, die ihren Account auf dem iPhone nutzen und zusätzlich zur Mail-App auch die Googlemail Webanwendung verwenden erhalten eine kleine aber feine Änderung. Googlemail führt bei der Webanwendung eine Statusleiste (schmaler blauber Balken im unteren Bereich des Fensters) ein, die den User über aktuelle Geschehnisse informiert. Sobald e-Mails verschickt werden oder das eigene Postfach auf neue e-Mails überprüft wird, erhaltet ihr in der Statusleiste eine kurze Anzeige, die wenige Sekunden später wieder verschwindet. Diese Neuerung ist nicht der einzige Vorteil der Googlemail Web-Applikation. Nur im Web werden auch Schlagwörter, Sternchen und die Schnellsuche unterstützt.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen