iMovie für iOS nur kompatibel mit Apple eigenen Videos

| 8:37 Uhr | 0 Kommentare

imovie_copy
Zeitgleich mit dem iPhone 4 hat Apple auch iMovie für iOS (3,99 Euro) eingeführt. Aus der Applikation, die zunächst nur auf dem iPhone 4 lief, ist mittlerweile eine Universal-App geworden, die sich auch auf dem iPad 2 nutzen lässt und seit dem letzten Update zahlreiche Verbesserungen mit sich bringt.

Seit dem iPad 2 Verkaufsstart in den USA fiel zahlreichen Usern auf, dass „fremde“ Videos nicht im Media-Browser von iMovie auftauchten. Wie Apple nun bekannt gab, werden nur mit iPad 2, iPhone 4 und iPod touch gefertigte Videos auch in der Camera Roll angezeigt.

In einem Support Dokument heißt es: „iMovie for iOS is designed to work with video recorded with iPad 2, iPhone 4, and iPod touch (4th generation). To ensure optimal performance, the app filters out certain non-Apple video clips from the Video browser. These incompatible clips cannot be added to your iMovie project.

So häufig dürfte es auch nicht vorkommen, dass mit anderen Videogeräten aufgenommene Videos z.B. auf das iPad 2 aufgespielt werden, um das Video dort zu bearbeiten.

Kategorie: iPad

Tags: , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.