Untethered iOS 4.3.2 Jailbreak problemlos möglich

| 14:21 Uhr | 0 Kommentare

Nachdem Apple am gestrigen Abend früher als gedacht die finale Version von iOS 4.3.2 auf den eigenen Servern zum Download bereits gestellt hatte, schlug in rekordverdächtiger Zeit bereits der erste tethered iOS 4.3.2 Jailbreak auf. Eine entsprechende Anleitung findet ihr hier.

Der Nachteil eines tethered jailbreak ist jedoch der, dass das iDevice bei jedem Reboot mit dem Computer und dem Jailbreak-Tool verbunden werden muss, damit es gestartet werden kann. Ein eher unglückliches Unterfangen. Stefan Esser alias i0n1c, der maßgeblich am untethered iOS 4.3.1 Jailbreak beteiligt war und sein Know How an das iPhone Dev Team weitergegeben hat, hat sich nun per Twitter zu Wort gemeldet und bestätigt, dass Apple die untether Sicherheitslücke in iOS 4.3.2 nicht behoben habe.

i0nic_twitter
Er twittert: „Apple war nett. ich habe soeben festgestellt, dass die untether Schwachstelle in iOS 4.3.2 nicht behoben wurde. Mein iPad 1 läuft nach wie vor mit einem untethered Jailbreak.

Weiter heißt es in seinem Twitter Verlauf, dass die öffentlich bekannten untether „Binaries“ nicht mit iOS 4.3.2 zusammenarbeiten und er erst neue für iOS 4.3.2 generieren muss. Dies werde allerdings frühestens Sonntags geschehen, da er auf Reisen sei. Das iPhone Dev Team könne die Binaries nicht selbst generieren, da ihnen der Quellcode für den untether Exploit fehle. Lange dürfte es also nicht mehr warten, bis auch ein untethered iOS 4.3.2 Jailbreak erscheinen wird.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen