Apple Patentantrag: Tastatur mit Luftdruck

| 7:13 Uhr | 0 Kommentare

In regelmäßigen Abständen tauchen Apple Patente oder Patentantäge auf, bei denen der Leser erahnen kann, an welchen Projekten Apple gerade arbeitet und wie der Hersteller aus Cupertino ein Produkt modifizieren will. Auch wenn es nicht jedes Patent in ein fertiges Produkt schafft, kann es sicherlich nicht verkehrt sein, die ein oder andere „Technik“ zu patentieren.
tastatur_patentBereits 2009 hat Apple einen interessanten Patentantrag für eine Tastatur eingereicht, die eine Rückmeldung für User per Luftdruck erzeugt. Jede Taste beherbergt verschiedene Sensoren,  die Luftventile steuern. Sobald sich eine Finger der Taste nähert, werden die Luftventile geöffnet und ein Luftstrom erzeugt, der dem User ein Feedback für den Tastendruck verleiht. Der Vorteil darin liegt, dass Apple noch flachere Tastaturen konzipieren kann und dem User trotzdem den fühlbaren Tastendruck bietet.

Zudem ist in dem Patentantrag eine Technik für ein Vakuum / Unterdruck beschrieben, die bei allen Tasten zum Einsatz kommt, die gerade nicht benötigt werden. Die unbenutzten Tasten werden eingezogen, und nur die Tasten, die gerade im Einsatz sind, sind leicht erhoben.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen