Apple stellt sich im Lodsys Rechtsstreit (In-App-Käufe) hinter seine Entwickler

| 6:46 Uhr | 0 Kommentare

Zahlreiche Applikationen im App Store lassen sich durch sogenannte „In-App-Käufe“ erweitern. Die Navigon MobileNavigator Applikation lässt sich zum Beispiel genau über diesen Weg um den Prinz Topguide, einen Verkehrsservice, die Truck Navigation etc. erweitern. Wie der Name schon sagt, fallen für den „In-App-Purchase“ Kosten an. Genau diese Möglichkeit zur nachträglichen „Erweiterung“ von Applikationen steht nun im Fokus eines Rechtsstreits.

Das Unternehmen Lodsys behauptet, dass die In-App-Käufe gegen Patente verstoßen. In Folge dessen hatte sich Lodsys an zahlreiche iOS Entwickler gerichtet, um diese aufzufordern, Lizenzgebühren zu entrichten. Bis zum Ablauf des patentes im Jahre 2013 sollen Entwickler 0,575 Prozent ihrer In-App-Store Umsätze an den Pateninhaber Lodsys entrichten. Apple selbst einigte sich vor geraumer Zeit bereits mit Lodsys und führt entsprechende Gebühren ab. Gleichzeitig ging das Unternehmen aus Cupertino davon aus, dass dies auch die iOS Entwickler abdeckt. Und genau hier liegen die unterschiedlichen Ansichten zwischen Apple und Lodsys.

Am gestrigen Tag hat sich der Apple-Chef Jurist Bruce Sewell zu der Angelegenheit schriftlich geäußert und sich gleichzeitig vor die iOS Enwickler gestellt. Apple sei der Überzeugung, dass die mit Lodsys getroffenen Lizenzvereinbarungen auch die iOS Entwickler umschließe. Apple gebe den Entwicklern mit dem App Store, dem Software Developer Kit, Software, Hardware etc. überhaupt erst die Möglichkeit „In-App-Käufe“ zu realisieren. Gleichzeitig fordert Apple Lodsys auf, die Forderung von Lizenzgebühren gegenüber Entwicklern zurückzuziehen.

Fraglich bleibt, wie Lodsys auf die Angelegenheit reagiert. Immerhin hatte das Unternehmen den angeschriebenen Entwicklern eine Frist von 21 Tage gegeben.

Kategorie: iPhone

Tags: , , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen