Apple ruft einige CDMA-iPad 2 zurück

| 14:38 Uhr | 0 Kommentare

ipad2_2
Apple ruft dieser Tage einige wenige CMDA-basierte iPad 2 zurück. Geräte, die sich bereits auf dem Weg zum Kunden befanden, wurden von Apple zurückbeordert. Somit musste FedEx die Auslieferung der Geräte stoppen und an Apple zurücksenden. Zunächst wurde vermutet, dass es sich bei den Geräten um ein Problem mit der Gravur handelt, dies scheint jedoch mittlerweile ausgeschlossen, kleine technische Probleme scheinen die Ursache. Auch Apple Retail Stores erhielten aus Cupertino Listen mit Seriennummer, auf denen „bestimmte Geräte“ benannt werden.

9to5Mac konnte ein wenig Licht ins Dunkel bringen. Wie der US Blog berichtet, scheint das Problem unter der Haube zu liegen. Doppelt vergebene MEIDs sorgen dafür, dass es Probleme bei der Nutzung der 3G Einheit des iPad 2 gibt. So konnte z.B. ein User seinen 3G Zugang aktivieren, anschließend die eigenen Kontoinformationen jedoch weder abrufen noch bearbeiten. Mobile Equipment Identifier und ist eine individuelle Nummer, welches Geräte im CDMA Netz identifiziert. Ist diese Nummer doppelt vergeben, kann das Netz das Gerät nicht mehr individuell zuordnen, was zu Problemen führt. Das Problem kann nur hardwareseitig behoben werden. Die iPad 2 werden an Apple zurück gesandt, ein Bauteil wird getauscht und schon sollte das CDMA-iPad 2 wieder ordendtlich funktionieren.

Für die Unannehmlichkeiten bedankt sich Apple augenscheinlich bei den Kunden mit einem Warengutscheinen im Wert von 50 Dollar oder mit iPad Zubehör. (via)

Kategorie: iPad

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen