iOS 5: „over-the-air“ Updates über 3G, neue chinesische e-Mail Dienste

| 18:11 Uhr | 1 Kommentar

Im Vorfeld der Worldwide Developers Conference 2011 wurde bereits darüber gemunkelt, dass Apple seinem kommenden mobilen Betriebssystem iOS 5 die Möglichkeit spendieren wird, Updates „over-the-air“ einzuspielen. Am 06. Juni folgte durch Scott Forstall die offizielle Bestätigung. iOS 5 wird Software-Updates OTA unterstützen.

Allerdings ging Apple während der WWDC 2011 Keynote nicht darauf ein, welche Datenverbindung aufgebaut sein muss, um Updates OTA einzuspielen. Ist WiFi zwingend erforderlich oder werden Software-Updates auch über das 3G / UMTS Netz möglich sein?

wwdc2011_ota
Die Beta zu iOS 5 gibt eine erste Antwort. Over-the-air-Updates werden grundsätzlich über UMTS möglich sein, ein entsprechender Hinweis wurde im iOS 5 Programmcode gefunden. „This Update requires a Wi-Fu or 3G network connection to download.“ Stellt sich die Frage, ob die Mobilfunkanbieter dieses Features genau wie beim „persänliches Hotspot“ eigenmächtig aktivieren oder deaktivieren können? Werden Software-Updates vom monatlichen Datenvolumen abgebucht? Wird Apple nur kleinere Update z.B. von iOS 5.1 auf iOS 5.1.1 über 3G zur Verfügung stellen und größere Updates iOS 5.0 auf iOS 5.1 nur über WiFi ausliefern?

Ein anderer kleiner Codeschnippsel deutet daraufhin, dass das iPhone bei Software-Update OTA eine bestimmte Akkuladung und 500MB freien Speicher erfordert.

Zudem wurde 9to5Mac zugetragen, dass die iOS 5 Beta 2 neue chinesische e-Mail Anbieter beinhaltet. In der Liste, in der MobileMe und GoogleMail auftauchen gibt es im chinesischen Raum auch 163.com und 126.com. Ein weiterer Schritt, um im chinesischen Markt weiter Fuß zu fassen. Erst vor wenigen Tagen wurde Apple COO Tim Cook im Hauptquartier von China Mobile gesichtet. Gibt es das iPhone bald beim weltgrößten Mobilfunkanbieter? (via)

Kategorie: iPhone

Tags: ,

1 Kommentare

  • tomtom

    Wer glaubt, dass die iOS-Updates künftig auch 600-700MB groß sind, ist ziemlich naiv. Apple wird, wie alle anderen seit langer Zeit, das iPhone mit „Delta-Updates“ versorgen. Also nicht immer das gesamte OS einspielen, sondern nur die Veränderungen.

    Bei Android sind diese Updates 12MB – 100MB groß. Auch bei Palm und den anderen Herstellern.

    Es ist also wie beim Mac selbst, da lädt man sich ja auch nicht immer das Combo-Update, sondern bloß das, was über die Aktualisierung reinkommt. Ohne gleich das ganze OS zu ersetzen.

    Zwar hat es bei Apple lang gedauert, doch schön, dass sie endlich auch Delta-Updates OTA anbieten.

    27. Jun 2011 | 4:39 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen