Ticker: Apple Store Grand Central Station, Rückrufaktion einiger iMac 2011 Festplatten, WSJ, App Store

| 9:11 Uhr | 0 Kommentare

Bereits vor Wochen keimte das Thema auf, dass Apple im New Yorker Bahnhof Grand Central Station einen Apple Store eröffnen möchte. Laut New York Times haben die Verhandlungen nun deutlich Fahrt aufgenommen. Es heißt, Apple konnte bereits entsprechende Mietverträge unterzeichnen. Apple werde die Räumlichkeiten mit knapp über 2000qm des bisherigen Metrazur Restaurants beziehen und hierfür 800.000 Dollar Jahresmiete zahlen. Nach einer zehnjährigen Laufzeit soll die Miete auf über 1 Million Dollar jährlich steigen. Weiter heißt es, dass sich Apple dazu bereit erklärt habe, die Räumlichkeiten komplett zu renovieren. Bei einem zu erwartenden Jahresgewinn von 5 Millionen US Dollar mit diesem Store dürften die Ausgaben sehr schnell wieder eingespielt werden.

+++++++

imac2011
Wie Apple dieser Tage verkündet, konnte der Hersteller aus Cupertino Probleme mit einigen wenigen iMac 2011 Festplatten feststellen, die zwischen Mai und Juli 2011 verbaut und verkauft wurden. Anwender, die ihren iMac registriert haben, erhalten automatisch eine e-Mail von Apple zugesandt. Alle anderen können ihre Seriennummer online überprüfen lassen. Betroffene Kunden können drei Wege einschlagen, um das Austauschprogramm zu nutzen. Ihr könnte im Apple Store einen Termin mit einem Genius vereinbaren, Apple Care anrufen oder einen Apple Partner kontaktieren, um eine Lösung für das Problem zu finden. Der Rückruf findet weltweit statt und betrifft sowohl das 21,5″ iMac als auch 27″ iMac-Modell

+++++++

Das Wall Street Journal hat ihre Applikation so angepasst, dass diese wieder den App Store Richtlinien entspricht. Der In-App-Kauf muss über die entsprechende Entwickler-Schnittstelle angeboten werden. Schließlich will Apple 30 Prozent mitverdienen. Während einige Anbieter (genau wie Kobo) ihre Apps anpassen, wurde Google Books aus dem App Store entfernt.

+++++++

Apple hat die Vermarktung des App Stores erweitert. In 33 weiteren Ländern hat Apple seinen App Store für iPhone, iPad und iPod touch an den Start gebracht, ab sofort können Kunden in Cayman Islands, Cyprus, Dominica, Ghana, Bahrain, Algerien, Angola, Anguilla, Antigua & Barbuda, Azerbaijan, Bahamas, Bolivien, British Virgin Islands, Brunei, Grenada, Barbados, Belarus, Belize, Guyana, Island, Montserrat, Nigeria, Oman, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und The Grenadinen, Bermuda, Suriname, Tanzania, Trinidad & Tobago, Turks und Caicosinseln, Uzbekistan und Yemen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen