Bloomberg Theorie: Kosten des iPhone 5 liegen bei 270 Euro

| 9:11 Uhr | 4 Kommentare

Noch steht weder der Verkaufsstart des iPhone 5 fest, noch hat Apple bekannt gegeben, welche Funktionen das iPhone5 bieten wird, doch Bloomberg wagt es bereits schon jetzt die hypothetischen Produktionskosten des iPhone 5 anhand von Gerüchten zusammen zu summieren. Man kann natürlich geteilter Meinung darüber sein, ob die Auflistung so oder in ähnlicher Form von Apple in die Tat umgesetzt wird.

iphone5_kosten
Display, Antennen, Apples A5 Prozessor, 512MB Arbeitsspeicher, 16GB Speicherkapazität, WiFi, Bluetooth, GPS, Kameras und Co. gepaart mit Verpackung, Herstellungskosten, Softwareentwicklung und Batterie sollen zu einer hypothetischen Gesamtsumme von 270,1 US$ bei den iPhone 5 Herstellungskosten führen. Bei einem angenommenen Verkaufspreis für das iPhone 5 mit 16GB Speicherkapazität von 620 US$ sollten ein paar Dollar für Apple übrig bleiben.

Wie 9to5Mac zu bedenken gibt, wurde die Grafik von Bloomberg noch nicht offiziell veröffentlicht, zudem spiegelt diese reine Gerüchte wieder.

4 Kommentare

  • ChrizCross

    16GB RAM? wow ;))

    09. Aug 2011 | 11:00 Uhr | Kommentieren
  • Mr.Apple

    Öhm. Kanns sein, dass ihr euch verschribene habt? In der Tabelle steht 512MB RAM.

    16Gb wäre nen bisschen viel udn würde gar nich in so nen kleines Gerät platzmäßig und sinnmäßig passen 😀

    Zum Preis: Da kommen dann aber noch Forschungs und Marketingkosten dazu^^

    09. Aug 2011 | 11:42 Uhr | Kommentieren
  • ich

    Ich hoffe das iPhone 5th Generation hat mindestens 1GB Ram 😉

    09. Aug 2011 | 12:26 Uhr | Kommentieren
  • m_x

    Ich hoffe, dass sie das iPhone 5 für unter 600$ verkaufen 🙂

    09. Aug 2011 | 13:00 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen