iAd-Chef Andy Miller verlässt Apple

| 7:39 Uhr | 0 Kommentare

Andy Miller, Apple Vizepräsident für die Abteilung „mobile Advertising“, verlässt das Unternehmen. Nachdem Apple im Übernahmekampf von AdMob vor ca. zwei Jahren den Kürzeren gezogen hatte, sah sich das Unternehmen aus Cupertino nach einer Alternative im mobilen Werbemarkt um und wurde Anfang 2010 mit „Quattro Wireless“ fündig. Apple ließ sich die Übernahme 275 Millionen US-Dollar kosten. Google blätterte seinerzeit 750 Millionen US$ für die AdMob Übernahmen hin. Neben dem Know-How von Quattro Wireless wurde auch das Personal übernommen, so unter anderem Andy Miller, der den Werbespezialisten mitgegründet hatte.

andymiller
Wie AllThingsD nun berichtet, wird Miller jedoch in Kürze Apple in Richtung Highland Capital verlassen. Eine Firma, die 2006 das Kapital zur Gründung von Quattro Wireless bereit gestellt hatte. Nachdem iAd im Sommer letzten Jahres einen guten Start in den USA hingelegt hatte und nach und nach in weitere Länder eingeführt wurde, ist es jüngst ruhig geworden um die mobile Werbeplattform. Zahlen, Umsätze liegen nicht vor. Kritikpunkte an iAd sind insbesondere die starke Kontrolle durch Apple und die hohen Einstiegspreise. Wer schonmal auf eine iAd geklickt hat, der wird jedoch gemerkt haben, dass es eine intuitive Werbemöglichkeit innerhalb von Apps ist.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen