Sportslife: Intersport „Magalog“ auf dem iPad

| 9:00 Uhr | 0 Kommentare

In der 33. Kalenderwoche des Jahres 2011 ist eine Applikation im App Store gelandet, die insbesondere die Sportfreunde und Hobbysportler unter euch ansprechen dürfte. „Sportslife“ kann ab sofort geladen und nativ auf dem iPad genutzt werden. Laut Entwickler Prinzip Gmbh stellt Sportslife den neuartigen Intersport „Magalog“ dar und verkörpert zugleich Magazin und Produktkatalog. Im Fokus der Applikation stehen auf der einen Seite interessante Berichterstattungen zu Sportlern und Sportereignissen und auf der anderen Seite geht es um alles, was der ambitionierte Freizeitsportler dafür benütigt. „Sportslife“ verlangt iOS 3.2 und kommt mit nur 2,5MB auf eurem iPad aus. Wir haben uns die App für euch näher angeguckt.

sportslife
Die weniger als 3MB für das Grundgerüst der App sind schnell auf das iPad geladen und Sportlife installiert. Direkt nach dem Start der Applikation erklärt euch diese den Umgang mit selbiger (Gesten werden erklärt) und ihr werden gefragt, ob euch Sportslife Push-Benachrichtigungen senden darf, sobald eine neue Ausgabe vorliegt.

Unter dem Menüpunkt „Issues“ stehen euch alle aktuellen Ausgaben, der Store für neue Ausgaben und die Erklärung zum Umgang mit den einzelnen Magazinen bereit. Aktuell könnt ihr euch die Ausgaben „Fußball 2011“ und „Handball 2011“ kostenlos auf euer iPad Laden. Je nach Ausgabe fällt eine bestimmte weitere Downloadmenge X an. Als Fußball-Fan widmen wir uns „Fußball 2011“, die Ausgabe für den Sommer / Herbst 2011. Das Magazin widmet sich unterschiedlichen Themenbereichen. Titelthema „Jerome Boateng über Schuhe, die letzte Saison und seinen Bruder“.  In einem langen Interview spricht der neue Bayern München Verteidiger über die eben genannten Themen und verrät z.B., dass er vor den Spielen als Ritual immer alles erst rechts anzieht. Die Ausgabe ist von der Bedienung und Optik definitiv intuitiv aufgemacht. Zu den präsentieren Proukten, z.B. Schuhe von Adidas, Puma oder Nike hält der Magalog die passende )interessant eingebettete) Werbung parat. Klar irgendwie will das Magazin finanziert werden. Wer keine „Werbung“ lesen will, der klickt einfach nicht auf die weiterführen Links. Basta.

Im Headerbereich findet ihr neben den „Issues“ auch den Menüpunkt „Live“ wieder. Hier haben die Macher des Intersport Magalog „Sportslife“ die Webseite des Sportartikelherstellers 1:1 hinterlegt. Solltet ihr also nach neuem Equipment suchen, spricht nichts gegen einen Besuch der Webseite.

Die App macht alles in allem einen guten Eindruck, eins, zwei Kritikpunkte wollen wir den Entwicklern jedoch mit auf dem Weg geben. In den Menüs haben wir ein paar englische Begriffe gefunden, die sicherlich problemlos durch ihre deutschen Pendants ersetzt werden können. Zudem  klappte der Menüpunkt „Issues“ -> Store nicht so wie er funktionieren sollte. Zumindest konnte bei unserem Test keine Verbindung zum Store aufgebaut werden. Mit Sportslife dürfte ihr kein Magazin erwarten, dass tagtäglich über News berichtet. Vielmehr sind es Ausgaben, die über einen längeren Zeitraum (Fußball Sommer/Herbst 2011) ihre Gültigkeit behält. Für Sportbegeisterte die passende kostenlose App zum Stöbern.

Kategorie: iPad

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen