Apple kapselt sich weiter von Samsung ab

| 10:46 Uhr | 1 Kommentar

Die Patentstreitigkeiten zwischen Apple und Samsung wirken sich immer mehr auf die Bestellaktivitäten von Apple für Komponenten von iPhone, iPad und iPod touch aus. Wie der Branchendienst Digitimes nun erfahren haben will, kapselt sich Apple immer weiter von Samsung ab. Speicherriegel, die bis dato in großen Mengen bei Samsung bestellt wurden, sollen zukünftig zumindest teilweise bei japanischen Herstellern bestellt werden. Dies könnte einen großen Einschnitt für Samsung bedeuten, denn Speicher für iPhone, iPad und Co. wird in riesigen Mengen benötigt.

Digitimes berichtet, das Apple seine DRAM- und NAND-Speichereinkäufe in Japan deutlich gesteigert habe, dies will der Branchendienst aus Industriekreisen gehört haben. Die Neuausrichtung der Bestellungen soll zur Folge haben, dass Apple zukünftig deutlich mehr Aufträge bei Toshiba und Elpida platziert.

Bereits vor wenigen Tagen gab es Hinweise, dass sich Apple nicht nur beim Speicher sondern auch bei anderen Komponenten von Samsung „entfernt“. So sollen die CPUs der nchsten Generation für iOS Geräte, Apples A6-Chip, nicht mehr von Samsung sondern von TSMC produziert werden.

Kategorie: Apple

Tags: ,

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.