iPhone 5: 41 Prozent würden sich für das neue Apple Smartphone entscheiden

| 10:07 Uhr | 7 Kommentare

Zwei neue Studien geben darüber Auskunft, wie stark das Interesse an dem neuen iPhone 5 von Apple ist. Laut einer Studie von InMobi geben 41 Prozent der Handynutzer in den USA, Kanada und Mexiko an, dass sie sich in der Zukunft ein iPhone 5 kaufen wollen. Davon sagen wiederum 50 Prozent, dass sie dies innerhalb der ersten 6 Monate nach dem Verkaufsstart tun wollen. Für den Fall allerdings, dass Apple am 04. Oktober2011 tatsächlich „nur“ ein iPhone 4S vorstellt, würde sich das Interesse in Grenzen halten.

iphone4cam
Die gleiche Umfrage gibt Auskunft darüber, dass dann nur 15 Prozent der Mobilfunkkunden ein solches Gerät kaufen würden. Auch auf die Kundenbindung wird sich die Modellvorstellung zwischen iPhone 5 und  iPhone 4S auswirken. Während bei einer neuen iPhone-Generation 51 Prozent der jetzigen iPhone-Nutzer auf diese umsteigen würden, würden dies nur 11 Prozent tun, sollte ein iPhone 4S an den Markt kommen. Die Modellfrage wirkt sich natürlich auch auf wechselwillige BlackBerry und Android-Nutzer aus. Zu einem iPhone 5 würden immerhin 52 Prozent bzw. 27 Prozent wechseln, doch zu einem Modell 4S nur 28 bzw. 11 Prozent. Nach diesen Zahlen würde also für Apple ein erhebliches Marktpotenzial auf der Strecke bleiben, sollte in wenigen Tagen die fünfte Generation des iPhone an den Start gehen.

Die zweite Umfrage wurde von InMobi in Großbritannien durchgeführt und zeigt mit geringen Abweichungen ähnliche Ergebnisse wie die Umfrage für die nordamerikanischen Märkte. Interessant sind die Antworten auf die Frage, was die Befragten an einem neuen iPhone verbessert sehen wollen. Demnach wünschen sich die Befragten neben einem verbesserten Telefon-Service längere Akkulaufzeiten, höhere Verarbeitungsgeschwindigkeiten und eine bessere Qualität der Bildschirmauflösung. Die genannte Studie zeigt weiterhin, dass Apple mit einem iPhone 5 seine Marktanteile erheblich von 27 auf 41 Prozent in Nordamerika und von 20 auf 40 Prozent in Großbritannien steigern könnte. (via)

Kategorie: iPhone

Tags: ,

7 Kommentare

  • Benjamin S.

    „..und eine bessere Qualität der Bildschirmauflösung“ .. Weil die Verpixelung eines RetinaDisplays ja auch schon in den Augen schmerzt. Mir wäre ein neues Kamerasystem wichtig. Dann steige ich auch von meinem 3GS zum iPhone5 um. 4S kommmt mir allerdings nicht ins Haus.!

    01. Okt 2011 | 10:44 Uhr | Kommentieren
  • Chris

    Ich bin fest davon überzeugt, dass auf jeden Fall ein 5er kommt.

    Apple war Vorreiter, der die Smatphones für jedermann interessant gemacht hat. Nun ziehen alle nach.

    Warum sollte gerade dieser Vorreiter mit seiner neuesten Generation hinter den Mitbewerbern bleiben? So blauäugig ist Apple nicht zu glauben, dass ihr iOS alles rausholt.

    Letztendlich sind es nur noch 3 Tage, bis Gewissheit herrscht. Bis dahin bleibe ich bei meiner Ansicht.

    01. Okt 2011 | 11:09 Uhr | Kommentieren
  • Steve S.

    Ja sind wir denn hier bei wünsch dir was?! „wenn NUR ein 4S kommt dann Kauf ich es nicht…“ So ein schmarrn! Ich hoffe nicht das Apple diesem Unsinn nachgibt und nur noch das macht was die Leute wollen. Denn dann droht Apple genauso üblich zu werden wie alle anderen auch!

    01. Okt 2011 | 11:42 Uhr | Kommentieren
  • Daniel1988

    Das war doch aber vorher schon jedem klar.

    Wenn Apple „nur“ ein iPhone 4S vorstellt, wird Apple so ziemlich hinten dran sein.

    Es wäre echt peinlich, wenn Apple kein neues Design vorstellt (das Wichtigste – ein größeres Display).

    Nach 1 1/2 Jahren das selbe Design weiter durchziehen zu wollen, wäre echt arm.

    01. Okt 2011 | 15:15 Uhr | Kommentieren
  • Steve S.

    Mir geht es eigentlich nur darum das keiner mehr die Qualität von Apple zu schätzen weis – (Mittlerweile laufen ja sogar 11 jährige Kinder mit nem IP4 rum) egal in welchem vermeintlichen Gewand das her kommt. Ich mach mir nur Sorgen das die „neue“ Führung von Apple nun immer auf die große Masse aus ist und dadurch dann immer mehr an Qualität einbüßt! Und genau deshalb hoffe ich das sich Apple seiner Linie treu bleibt und „Nur“ ein Update wie immer rausbringt. Denn das ist das was Apple schon immer ausgemacht hat. Nie das zu machen was andere von ihnen erwarten um dann trotzdem die Erwartungen noch zu toppen!

    01. Okt 2011 | 16:06 Uhr | Kommentieren
  • Chris

    @Steve S.

    Smartphones kann man nicht mit Computern vergleichen. Beim iMac z.B. reicht es, nur ein Update durchzuführen. Das Design und die Funktionalität ist Geräten anderer Hersteller um Jahre voraus. Vergleiche iMac mit dem ASUS All-in-one PC… dicke ATI Radeon gegen nVidia OnBoard Grafik (nur einer der Vorteile).

    Geht es aber um Smartphones, muss man mehr auf die Konsumentenwünsche eingehen.

    Der Trend geht zu größeren Displays etc. Wird darauf keine Rücksicht genommen, drohen Umsatzeinbußen. Klar soll das iPhone seine Individualität behalten. Aber nicht gegen die (sinnvollen) Wünsche der Mehrheit.

    Denn Ladenhüter zu produzieren, bringt keinen Umsatz.

    01. Okt 2011 | 19:42 Uhr | Kommentieren
  • Daniel1988

    Also wenn man zusammenfasst was du sagst, macht Apple das Gegenteil von dem, was sich die Kunden wünschen. Klingt ja nicht grade gut.

    01. Okt 2011 | 21:43 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen