iOS 5 Assistant: Siri-Gründer Norman Winarsky spricht von „Welt veränderndem Event“

| 10:00 Uhr | 8 Kommentare

Erst vor wenigen Tagen war bekannt geworden, dass das neue iPhone von Apple einen wesentlich verbesserten digitalen Sprachassistenten an Bord haben wird, der eventuell auch beim heutigen Apple-Event vorgestellt und allgemein als Killer-Feature bezeichnet wird. Dieser wurde von der Firma Siri in den letzten Jahren entwickelt, die Apple im April vergangenen Jahres für angeblich 200 Millionen US-Dollar gekauft hatte. Begonnen hatte alles im Jahre 2003 durch ein von der US-Regierung gefördertes Programm zur Entwicklung künstlicher Intelligenz, welches unter dem Namen CALO bekannt wurde. Nach dem Ende des Programms im Jahre 2007 entstand unter der Federführung von Norman Winarsky die Firma Siri, welche zum großen Teil auf den Forschungsergebnissen von CALO aufbaute.

Nun gab der inzwischen aus dem Unternehmen ausgeschiedene Mitbegründer von Siri, Norman Winarsky, ein Interview und bezeichnet den intelligenten Sprachsteuerungs-Assitenten als ?ein die Welt veränderndes Event? ? ?world-changing event?. Es ist davon auszugehen, dass Winarsky durch sein Ausscheiden aus dem Unternehmen nicht alle Details des Sprachassistenten kennt oder beurteilen kann, aber die Siri-Technologie kann er sicher einschätzen, da er sie von den Anfängen her kennt. Apple-Gründer Steve Jobs hatte beim Kauf von Siri von ?künstlicher Intelligenz? gesprochen und der Entwicklung dieser sei es geschuldet, dass das neue iPhone erst im Oktober zur Vorstellung kommt und nicht wie gewohnt im Juli. Dies meint zumindest Winarsky.

Er betont aber auch, dass er nicht über die Pläne Apples informiert sei und, ebenso wie alle anderen, auf Informationen aus den Medien angewiesen ist. Winarsky sagt, dass diese Technologie eine Menge an Computer-Power brauche. Durch den Einsatz des schnelleren A5-Prozessors werde die Technik viel besser und reibungsloser laufen. Apple werde vielen Millionen Menschen ermöglichen, mithilfe des Sprachassistenten mit Maschinen zu kommunizieren, und zwar mit natürlicher Sprache. Und weiter: ?Wir sprechen über eine technische Revolution ? die Computerwelt wird sich ändern.? Sicher hat er recht, wenn man den Meldungen glauben schenken darf, wonach die neue Technologie durch die sehr gute Spracherkennung sogar gesprochene Worte in Texte umwandeln kann, die dann per SMS oder E-Mail versandt werden. (via)

Kategorie: iPhone

Tags: ,

8 Kommentare

  • Naguziel

    Die Spannung steigt, in 7 Stunden sind wir schlauer 😉

    04. Okt 2011 | 10:17 Uhr | Kommentieren
  • McKane

    6 1/2 (:

    04. Okt 2011 | 10:32 Uhr | Kommentieren
  • 288

    wenn es sone sprachsteuerung geben wird was ich auch denke ist die denn auch aufm ip4 möglich ? was denkt ihr so und das ist doch einfach ein ios5 feat also nicht NUR ip5

    04. Okt 2011 | 11:23 Uhr | Kommentieren
  • teiric

    „dass diese Technologie eine Menge an Computer-Power brauche“
    Beantwortet wohl deine Frage @ 288 oder?
    Wird vermutlich nur vom neuen iPhone unterstützt werden, das iPhone 4 mit seinem 800mhz Prozessor wird da nicht mithalten können.

    04. Okt 2011 | 11:28 Uhr | Kommentieren
  • levelmaster

    Das iPhone 4 hat nen 1GHZ-Prozessor…

    04. Okt 2011 | 11:40 Uhr | Kommentieren
  • Naguziel

    „Durch den Einsatz des schnelleren A5-Prozessors werde die Technik viel besser und reibungsloser laufen.“
    Diese Formulierung schließt ein „only Iphone 5/4s“ Feature aus. Es wird auch auf dem 4er laufen, aber bestimmt mit einschränkungen.
    Knappe 5 Stunden noch *g*

    04. Okt 2011 | 12:11 Uhr | Kommentieren
  • Andre Berg

    … wenn es so „weltverändernd“ wäre, würde Apple es sicher per Livestream verbreiten…

    04. Okt 2011 | 12:40 Uhr | Kommentieren
  • Martin rechsteiner

    das würde ja steve jobs Worte beim Rückzug aus dem CEO sitz wahr werden lassen, dass apple noch viele innovative dinge in den nächsten jahren auf den markt werfen könne (natürlich eine andere Wortwahl) aber ich freue mich schon wenn das so kommt, auch sonnst *g*
    wie immer mit den Gerüchten viel geiles Zeugs und wenn man sich draufeinlässt wird man enttäuscht 🙂

    04. Okt 2011 | 13:21 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen