iPhone 4S, MacBook Air und Mac mini sind Bluetooth Smart Ready

| 9:15 Uhr | 1 Kommentar

bt_smart_readyMit dem MacBook Air 2011 und dem Mac mini 2011 machte Apple im Juli dieses Jahre den Anfang, im Oktober folgte dann das iPhone 4S. Alle drei Apple Gerätschaften setzen auf Bluetooth 4.0. Bluetooth 4.0 zeichnet sich unter anderem durch eine Reduzierung des Stromverbrauchs und eine höhere Reichweite aus. Ab sofort dürfen sich iPhone 4S, MacBook Air und Mac mini auch „Bluetooth Smart Ready“ nennen, so ist zumindest die neue Bezeichnung des Bluetooth 4.0 Standards.

Wie die Bluetooth Special Interest Group (SIG) per Pressemitteilung bekannt gegeben hat, werde man ab sofort die neuen Marken führen. Neben der Bezeichnung „Bluetooth Smart Ready“ kommt auch die Bezeichnung „Bluetooth Smart“ ab sofort zum Einsatz. Während Bluetooth Smart Geräte Informationen sammeln und an Bluetooth Empfänger übertragen, sind Bluetooth Smart Ready (wie z.B. das iPhone 4S) aktive Geräte.

Warum Apple dem vorgestern veröffentlichten MacBook Pro (Late 2011) kein Bluetooth 4.0 spendiert hat, ist unbekannt.

1 Kommentare

  • Cyril

    Klingt toll, funktioniert nur leider deswegen nicht besser. Kann seit iPhone 4S bzw. vorher schon auf dem iPhone 4 mit iOS 5 die Bluetoothverbindung in meinem Renault Mégane nur mit Störungen benutzen. Und mit meinem MacBook (Lion) kann ich das iPhone 4S auch nicht mehr verbinden zum Tethern… 🙁

    26. Okt 2011 | 23:33 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen