Android und iOS drängen Nintendo und Sony auf dem mobilen Spielemarkt zurück

| 9:45 Uhr | 5 Kommentare

Die Zeiten für Nintendo DS und Sony PSP haben sich geändert, doch aus Sicht von Nintendo und Sony leider nicht zum Positiven, wie den Daten des Unternehmens Flurry Mobile Analytics zeigen. Während Nintendo im Jahre 2009 noch über einen Marktanteil von 70 Prozent bei mobilen Spielen inne hatte, haben in nur 2 Jahren die Konkurrenten Apple mit seinem iOS und Google mit seinem Android den Markt komplett umgekrempelt und liegen nun bei 58 Prozent des gesamten Umsatz bei mobilen Spielen im laufenden Jahr 2011 (USA). Die Ursache hierfür liegt laut Flurry darin, dass auf beiden Systemen freie oder kostengünstigere Spiele zu finden sind.

flurry_spiele
Nach den Zahlen von Flurry schrumpft der Marktanteil an mobilen Spielen in den USA bei Nintendo auf schätzungsweise 36 Prozent im Jahre 2011 und bei Sonys Playstation sogar auf nur 6 Prozent. Diese Entwicklung muss den Firmeneignern von Nintendo und Sony wehtun, denn im Bereich der mobilen Spiele geht es um wirklich viel Geld. Im Jahre 2009 lag der Umsatz bei mobilen Spielen im US-Markt bei 2,7 Milliarden US-Dollar, wovon nur 19 Prozent auf Apples iOS und Googles Android entfielen. Im Jahre 2011 ist der Umsatz auf 3,3 Milliarden US-Dollar gestiegen, doch der Anteil von iOS und Android hat sich mit 58 Prozent fast verdreifacht.

Erst vor kurzem hatte Nintendo bekannt gegeben, dass das Unternehmen das erste Mal seit 1982 einen Verlust von fast 1 Milliarde US-Dollar im zweiten und dritten Quartal 2011 mit der Spielekonsole eingefahren hat. Nach solchen ernüchternden Zahlen sollte man eigentlich annehmen, dass Nintendo aufwacht und seine durchaus erfolgreichen Spiele wie Mario und Zelda auch dem iPhone und dem iPad zugänglich macht. Doch die Führungskräfte wollen davon offenbar nichts wissen und weigern sich, diesen Weg zu gehen. Stattdessen basteln sie weiter an eigenen Hardware-Lösungen, um ihre Spiele zu vermarkten.

Dies ist umso verwunderlicher, da die Nachfrage nach Smartphones ungebremst ist und die technischen Möglichkeiten dank verbesserte Software immer größer werden. Dank der neuen AirPlay-Funktionalität beim iOS 5 ergeben sich ganz neue technische Möglichkeiten und Spiele können kabellos von einem iPhone 4S oder einem iPad 2 auf TV-Geräte übertragen und dort gespielt werden, was deren Attraktivität weiter erhöhen dürfte. Es bleibt abzuwarten, wie lange sich Nintendo seine ablehnende Haltung zu Kooperationen mit Smartphone-Herstellern wie Apple noch leisten kann.?

Update 12.15Uhr: Im August dieses Jahres drängten Nintendo Investoren das Unternehmen dahingehend, dass Nintendo Spiele für iOS entwickeln solle. Wir sind gespannt, ob nach den jüngsten Flurry-Zahlen ein Umdenken einsetzt.

Kategorie: iPhone

Tags: , , ,

5 Kommentare

  • Chris

    Ich meine auch mal gelesen zu haben, dass die Nintendo-Aktionäre das Portieren aufs Smartphone schon heute wollen.

    Nur die Leitung ist noch dagegen.

    Aber mal im Ernst… der 3DS ist eher was für Kinder oder eingefleischte Fans.

    Aber mal abwarten, wie es mit der neuen Sony NGP aussieht. Erste Videos gibt es ja schon.

    10. Nov 2011 | 10:30 Uhr | Kommentieren
  • Marc K.

    Ist abzusehen. Sony hat zwar mit seinem PlayStation Handy Xperia Play einen schritt in die richtige richtung getan, aber das ding kennen einfach zu wenig, zumal sich das Gaming via Touchscreen immer mehr verstärkt. Ich find spielen auf meinem iPhone zwar noch gewöhnungsbedürftig bei Manchen Spielen, aber das kommt noch 🙂

    10. Nov 2011 | 11:06 Uhr | Kommentieren
  • Kane

    Ich bin für eine App die einen nintendo emuliert und die spiele per in-app gekauft werden können! (:

    10. Nov 2011 | 12:32 Uhr | Kommentieren
  • Frank Hassas

    Ist doch OK. Ein Kapitän verlässt nicht das sinkende Schiff sondern geht mit unter.

    Firmen die zu feige sind einzugestehen das sie nicht mehr Up-To Date sind sind nicht auf meiner Top Liste.

    10. Nov 2011 | 15:45 Uhr | Kommentieren
  • Phoneman

    Also ich finds ein bisschen unpassend Android und iOS als eine Macht anzusehen, denn ca 80% davon ist iOS mit iPhone, iPad, und iPod Touch (vor allem der iPod).

    10. Nov 2011 | 17:02 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen