Apple holt im Greenpeace-Umweltranking auf und liegt nun auf Platz 4

| 8:43 Uhr | 0 Kommentare

Auch wenn für die meisten Anwender in erster Linie die technischen Leistungen eines Computers oder eines Smartphones zählen, spielt die Einhaltung des Umweltschutzes in unserer heutigen Zeit eine immer wichtigere Rolle. Um im öffentlichen Bewusstsein nicht als Umweltsünder dazustehen, bemühen sie daher die meisten Hersteller darum, auch im Umweltschutz eine gute Figur zu machen. Nun haben die Umweltaktivisten von Greenpeace schon zum 17. Mal ein Rating veröffentlicht, welches über die wichtigsten Computer-, Smartphone und TV-Hersteller in Bezug auf die Einhaltung wichtiger Umweltschutznormen Auskunft gibt.

greenpeace
Bewertet werden Aspekte wie der Einsatz von Giftstoffen, die Klimaverträglichkeit, aber auch inwieweit Wieder- und Weiterverwertungskreisläufe etabliert sind und auch allgemeine Geschäftsabläufe der Unternehmen fließen in die Ergebnisse ein. In der 17. Ausgabe des „Guide to Greener Electronics“, so der offizielle Titel des Dokuments, konnten sich speziell die Unternehmen Apple, Dell, HP und Lenovo verbessern. Apple konnte sein Ranking demnach um 5 Plätze im Vergleich zur 16. Ausgabe des Berichts verbessern, was ein Achtungserfolg ist.

Apple konnte sich vor allem durch den Verzicht auf PVC und Brom bei allen seinen Produkten besser platzieren und auch die hohe Recyclingsrate von 70 Prozent brachte der kalifornischen Computerschmiede Punkte ein. Bei der Einsparung von Treibhausgasen hingegen habe das Unternehmen keine wesentlichen Fortschritte gemacht, so der Bericht von Greenpeace. Kritisiert wird Apple ebenfalls dafür, dass es bei den Papierlieferanten nicht auf solche zurückgreift, welche einen illegalen Holzeinschlag garantiert ausschließen. 

Dell verbesserte sich um 8 Plätze, Lenovo um 6 Plätze und HP um drei Plätze. Der Spitzenreiter ist HP gefolgt von Dell und Nokia, Apple liegt auf Platz 4. HP erreicht demnach seinen Spitzenplatz dadurch, dass das Unternehmen auch bei Zulieferunternehmen aktiv Einfluss nimmt und die Emissionen von Treibhausgasen beachtlich gesenkt wurden. Am Ende des Rankings finden sich Hersteller wie RIM auf dem 15. und damit letzten Platz, doch bei Toshiba und LG sieht es mit den Plätzen 14 und 13 nicht besser aus. Ob das Ranking von Greenpeace tatsächlich über Sachverhalte nachhaltig Aufschluss gibt, bleibt zu bezweifeln, denn die Punktevergabe erfolgt anhand der Angaben der Unternehmen, ohne, dass diese von Greenpeace überprüft werden. Dennoch gilt das Ranking als grobe Messlatte und in einem halben Jahr dürfen wir auf den 18. Guide to Greener Electronics gespannt sein. (via)

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen