MacBook Air: Konkurrenz kämpft mit niedriger Nachfrage

| 8:33 Uhr | 3 Kommentare

macbookair_2011
Das MacBook Air 2011, welches Apple erst vor wenigen Wochen aktualisiert hat und mittlerweile mit Dual-Core Intel Core i5 Prozessoren läuft, verkauft sich wie geschnitten Brot. Erste Rückmeldungen zeigen, dass sich das MacBook Air und hier insbesondere das 11″ MacBook Air zum Verkaufsschlager entwickelt. Des einen Freud, ist des anderen Leid. Namhafte Konkurrenz-Hersteller wollen in den Markt für Ultrabooks einsteigen, schaffen dies jedoch nicht wie gewünscht. Asus und Acer brachten zwar mittlerweile ihre Geräte auf den Markt, die Verkaufszahlen sollen jedoch hinterher hinken.

Wie der Branchendienst DigiTimes aktuell berichtet, hatten sowohl Asus als auch Acer bei ihren Zulieferern bis Ende 2011 Bestellungen von knapp 300.000 platziert. Die ersten Verkaufszahlen sollen laut Insidern jedoch für die Hersteller unbefriedigend sein. Dies soll dazu geführt haben, dass Asus und Acer ihre Bestellungen um 40 Prozent gekürzt haben und diese nur noch bei 150.000 bis 180.000 Einheiten liegen.

Eine Begründung für die schwachen Zahlen hält DigiTimes auch noch parat. Im Vergleich zum Apple MacBook Air können Asus und Acer bei der Leistung und beim  „industrial design“ nicht mithalten. Das MacBook Air sei deutlich leistungsfähiger und optisch einen Schritt voraus. Zudem bietet Apple sowohl sein 11″ MacBook Air als auch 13″ MacBook Air zu einem attraktiven Preis an. Ein weiterer Grund könnte in Microsoft Windows 8 liegen. Die Einführung von Windows 8 im kommenden Frühjahr könnte die Ultrabook-Verkäufe bei Asus und Acer dann ansteigen lassen. Erst vor wenigen Tagen war ein Bericht aufgetaucht, der daraufhindeutete, dass Apple mit dem MacBook Air der Konkurrenz um Längen voraus ist und mit steigenden Verkaufszahlen beim MacBook Air und somit Einsteiger-MacBook zu rechnen ist. Falls es nicht zwangsläufig ein neues MacBook Air sei soll, so findet ihr ihr das gebrauchte MacBook Air (knappe Lagerbestände).

Hier findet ihr das MacBook Air im Apple Store

Kategorie: Mac

Tags:

3 Kommentare

  • Runner

    Ich werde mein MacBook Air nicht mehr hergeben! Und das bei dem geilen Teil die Konkurrenz den kürzeren zieht, ist dann auch irgendwo verständlich! 😉

    Und du? Auch Besitzer eines MacBook Airs?

    11. Nov 2011 | 8:45 Uhr | Kommentieren
  • LKF

    „Im Vergleich zum Apple MacBook Air können Asus und Acer bei der Leistung und beim „industrial design“ nicht mithalten. Das MacBook Air sei deutlich leistungsfähiger und optisch einen Schritt voraus. Zudem bietet Apple sowohl sein 11″ MacBook Air als auch 13″ MacBook Air zu einem attraktiven Preis an.“

    Das Apple-Geräte optisch nicht zu schlagen sind, war irgendwie klar, und auch dass die Leistung einfach top ist, war ja auch zu erwarten.
    Was man aber nicht oft hört ist, dass Apple-Geräte auch preislich „attraktiv“ sind. Klar im Preis-Leistungsverhältniss gesehen passt der Preis aber das die Geräte mittlerweile so günstig sind … freut mich =)

    11. Nov 2011 | 12:20 Uhr | Kommentieren
  • Frank Hassas

    Apple wirft eben nicht schnell mal ein Produkt auf den Markt.
    Das Air war eine Idee dieselber umgesetzt wurde.

    Die anderen Hersteller hatten ja vor dem macbook Air nichts dergleichen. Nicht mal im Test.

    Nun rennen wie Immer alle hinterher und wundern sich.
    Hinsetzten, selber was erarbeiten und dann veröffentlichen.

    11. Nov 2011 | 22:11 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen