Dünneres iPad 3 mit stromsparendem Display ?

| 9:54 Uhr | 2 Kommentare

ipad2
Die Gerüchte, dass das iPad 3 mit einem höher-auflösenden 2048 x 1536 Pixel Retina Display ausgestattet wird, geistern ja bereits seit Wochen und Monaten umher. Noch stellt sich die Frage, ob Apple aufgrund des neuen Displays das iPad 3 einen Hauch dicker gestalten muss, die Dicke beibehalten oder das Gerät tatsächlich noch dünner konzipieren kann.

So brachte ein Bericht vor wenigen Tagen die Vermutung, dass Apple aufgrund einer neuartigen Dual-LED Hintergrundbeleuchtung das iPad 3 stolze 0,7mm dicker gestalten muss. Nun meldet sich Analyst Peter Misek von Jeffries via Forbes zu Wort und gibt an, dass Apple beim iPad 3 nicht auf die in-plane switching Technik (IPS) setzen wird. Vielmehr habe das Unternehmen zwischen 500 Millionen und 1 Milliarden US Dollar in neue Techniken und Maschinen investiert, um es Sharp zu ermöglichen, ein dünneres und stromsparendes Display zu produzieren.

Apple und Sharp sollen auf eine modifizierte IGZO (Indium, Gallium und Zink) Technologie setzen, die 330 dpi ermöglicht und nicht auf die IPS Technik mit Dual-LED Hintergrundbeleuchtung angewiesen ist. Dies habe gleichzeitig zur Folge, dass das iPad 3 dünner entwickelt und eine höhere Akkuleistung erreicht werden könnt.

Kategorie: iPad

Tags: ,

2 Kommentare

  • Daniel1987

    Doch kein dickeres?

    Nehmen die Gerüchte beim iPad jetzt genau so ein Ausmaß wie beim iPhone 5?

    25. Nov 2011 | 10:50 Uhr | Kommentieren
  • mr.flunder

    Wenn die Konkurrenz ihre Produkte kleiner macht, gibts von Apple größere.
    15,4″ MacBook Air.
    15″ iPad 3 (Arch A size) 2560×1920.
    Gerüchte sind einfach super.

    25. Nov 2011 | 11:30 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen