Apple plant iPad und iPhone mit LTE-Chips ab 2012

| 18:34 Uhr | 0 Kommentare

Kaum wurde das Rätselraten um das neue iPhone 4S am 04. Oktober 2011 beendet, beginnt ein neues um die nächste Generation, aber wie heißt es so schön: Nach dem iPhone ist vor dem iPhone, was nach guter Sitte im Hause Apple im nächsten Jahr zur Vorstellung kommen müsste. Da passt gut die Meldung der japanischen Wirtschaftszeitung Nikkei Business ins Bild, wonach Apple im kommenden Jahr die Vorstellung des iPad 3 und des iPhone 5 plant (Keine große Überraschung). Beide Geräte sollen mit dem neuesten Mobilfunkstandard LTE ausgestattet sein. LTE steht für Long Term Evolution und erzielt mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde eine viel höhere Übertragungsgeschwindigkeit als der UMTS-Standard.

iphone4s_4
Laut Nikkei Business bringt der japanische Mobilfunkanbieter NTT Docomo ein iPad mit LTE im Sommer des nächsten Jahres heraus und im Herbst 2012 soll ein iPhone mit LTE folgen, um die schnellen 4G-Netze des Anbieters auszuschöpfen. Demnach trafen sich bereits die Chefs von NTT, Tsujimaura und Yamada, mit Apples CEO Tim Cook. Bei dem Treffen sollen angeblich die Details für die LTE-Geräte besprochen worden sein. Im Hinblick auf die bisherige Position Apples, dass die erste Generation des LTE-Chips noch nicht ausgereift sei, würde diese Entwicklung überraschen, denn nicht zuletzt aufgrund dieses Argumentes hatte sich Apple bei seinem iPhone 4S wieder für den UMTS-Standard entschieden. NTT Docomo leugnete jedoch die Verhandlungen mit Apple.

Im Übrigen hatte das Wall Street Journal berichtet, dass die Verhandlungen zwischen NTT Docomo und Apple zum Stillstand gekommen seien. Ein Grund dafür ist, dass der Mobilfunkanbieter darauf beharrt, proprietäre Software zu installieren, etwas, dem Apple nicht zustimmt. Die Vielzahl der Gerüchte um Apple und LTE rissen ohnehin in den letzten Monaten nicht ab. So wurde zum Beispiel behauptet, dass Apple bereits für das laufende Jahr ein LTE-fähiges iPhone plante, dies dann aber aufgrund nicht ausreichend ausgebauter LTE-Netze zurückstellte. Viel eher dürfte der Grund gewesen sein, den Apples CEO Tim Cook in einer Telefonkonferenz nannte. Demnach war die Verschlechterung der Akku-Laufzeit durch die aktuelle LTE-Technologie der eigentliche Grund, warum Apple vom Einsatz dieser Technik vorerst absah.

Es bleibt wie immer abzuwarten, was an den Gerüchten dran ist. Apple bleibt mit hoher Sicherheit auch weiterhin seiner Politik treu, Details über kommende Geräte-Generationen nicht zu verraten. Und so steigt die Spannung wieder von Monat zu Monat bis zur nächsten Präsentation. (via)

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen