Apple vs. Samsung: Kein Verkaufsverbot für Galaxy Tab 10.1, Galaxy S 4G und Co. in den USA

| 10:22 Uhr | 1 Kommentar

Die Schlacht zwischen Apple und Samsung geht immer weiter, doch nachdem Apple verschiedene Siege für sich verbuchen konnte, musste das Technologieunternehmen nun offenbar eine kleine Niederlage einstecken. Laut Reuters hat Apple versucht, den Verkauf einer Reihe von Galaxy Produkten aus dem Hause Samsung in den USA durch eine einstweilige Verfügung untersagen zu lassen. Doch dieser Versuch scheiterte, wie Reuters meldete. Demnach verweigerte sich Bezirksrichterin Lucy Koh in ihrem Urteil vom Freitagabend dem Anliegen von Apple, bestimmte mobile Geräte des Mitbewerbers Samsung in den USA verbieten zu lassen.

apple_vs_samsung
Bei den Geräten, für welche ein Verkaufsstopp erwirkt werden sollte, handelt es sich um das Galaxy S 4G, das Infuse 4G und den Tablet-PC Galaxy 10.1. Die Richterin Koh betonte, dass nicht klar sei, dass eine einstweilige Verfügung zu den genannten Geräten einen irreparablen Schaden von Apple abwenden würde. Sie wies darauf hin, dass der Rechtsstreit damit noch nicht zu Ende sei und das Apple beweisen müsse, dass Samsung mindestens ein Patent verletzt habe. Bisher sei dies nicht geschehen. Kristin Huguet, eine Sprecherin von Apple, wiederholte, dass das eklatante Kopieren seitens Samsung falsch sei. Samsung äußerte sich unterdessen noch nicht.

Wie der Streit zwischen den beiden Technologiekonzernen ausgeht, bleibt abzuwarten. In mittlerweile zehn Ländern streiten sich Apple und Samsung in mehr als 20 separaten Fällen. Apple eröffnete den Reigen mit seiner Klage gegen die Südkoreaner im April mit der Behauptung, dass diese das Aussehen und das Gesamtkonzept des iPhone und iPad kopieren. Nachdem Samsung sich zunächst defensiv verhielt, holte der Konzern später zu einer kraftvollen Gegenoffensive aus, die auch Früchte trägt. Zuletzt wurde das in Australien auferlegte Verkaufsverbot des Tablet-PC Galaxy 10.1 aufgehoben. Auch wenn Apple eine einwöchige Verlängerung des Verkaufsverbotes erreichen konnte und damit Samsung im Vorweihnachtsgeschäft Verluste zufügt, kann das Galaxy 10.1 dennoch bald verkauft werden.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

1 Kommentare

  • raul

    ich vertehe es nicht, warum dann galaxy tab in De nicht verkauft werden darf

    08. Dez 2011 | 4:34 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen