Apple Retail: EasyPay ist ein Erfolg

| 13:37 Uhr | 4 Kommentare

Das neue Selbstbedienungs-Programm für Apple Retail Stores sorgt dafür, dass der Kunde mit keinem Mitarbeiter des Unternehmens mehr sprechen muss und dennoch die gewünschten Waren kaufen kann. Das auch als EasyPay bekannte Store App 2.0 für iOS Geräte wurde im November 2011 gestartet. Mithilfe dieses App scannt der Kunde mit seinem iPhone 4 oder 4S einfach den Strichcode der Ware und bezahlt diese über seine Apple-ID oder seinen iTunes-Store-Account. An die Kasse muss der Käufer nun nicht mehr gehen.

easy_pay
Die zunächst nur in den USA zur Verfügung stehende Funktion gilt nur für Zubehör und Sonderausstattungen, die meist nicht so hochpreisig sind. Hochpreisigere Produkte wie iPhones, iPads, iPods und Mac-Computer können noch nicht über das Selbstbedienungs-Programm gekauft werden, sondern müssen auf dem herkömmlichen Weg erstanden werden. Obwohl die Idee zunächst verrückt schien, hat sie sich laut Berichten offenbar bewährt. Eine mit dem Retail-Geschäft bei Apple vertraute Person sagte CNBC, dass die Vorteile des neuen Systems die Nachteile überwiegen und das App als Erfolg bezeichnet werden kann.

Vor allem in Situationen wie bei der Eröffnung des Apple Store in der Grand Central Station am Freitag könnte das App nützlich sein und wird bei dieser Gelegenheit sicher stark beworben werden. Der frühe Erfolg des Programms ist zudem ein gutes Vorzeichen für Apples Weihnachtsgeschäft. Es wurde befürchtet, dass die Self-Checkout-Option bei den Kunden für Verwirrung sorgen und die Diebstähle steigen könnten, doch dem scheint nicht so zu sein. Vielleicht ringt sich Apple demnächst dazu durch, dass EasyPay auch bei hochpreisigen Waren zum Einsatz kommt. (via)

Kategorie: Apple

Tags: ,

4 Kommentare

  • Erik

    Bestimmt gibt es das bald auch hier bei uns;) Wäre ja nicht Apple.

    07. Dez 2011 | 13:55 Uhr | Kommentieren
  • Daniel1987

    Was ist wenn man 3 Produkte mitnimmt, aber nur 2 einscannt und bezahlt?

    07. Dez 2011 | 14:21 Uhr | Kommentieren
  • Frapple

    Im Ernst: Gibt es dann da keine Diebstahlsicherung?

    07. Dez 2011 | 17:46 Uhr | Kommentieren
  • Mac-Boy 24

    ich kann mir schon vorstellen meinen nächsten Mac so zu kaufen, indem ich mir 90 Gutscheinkarten reduziert hole und dann gleich 20% spare 😀

    08. Dez 2011 | 20:29 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen