Apple in 2012 mit über 250 Millionen verkaufter iPhones und iPads

| 8:44 Uhr | 0 Kommentare

Das Jahr 2011 war für Apple eines der erfolgreichsten Jahre in der Unternehmensgeschichte. Jahr für Jahr steigert das Unternehmen aus Cupertino seine Verkaufszahlen und setzt mehr und mehr iPhones und iPads ab. Wer nun meint, dass Apple eventuell seinen Zenit überschritten habe, der irrt, denn für das nächste Jahr werden sogar noch bessere Zahlen erwartet. So schrieb die Analystin Katy Huberty von Morgan Stanley in einer Kundennotiz am Dienstag, 13. Dezember 2012 via Fortune, dass sie erwarte, dass die Verbraucher im ersten Quartal 2012 mehr iPhones kaufen werden, als im letzten Quartal des Jahres 2011. Dies ist bemerkenswert, denn das letzte Quartal des Jahres ist traditionell Apples umsatzstärkstes Quartal.

iphone4s_4
Huberty geht nun von iPhone-Verkäufen im vierten Quartal 2011 in Höhe von 31 bis 36 Millionen aus, während vor einiger Zeit von ihr noch 30 Millionen Abverkäufe erwartet wurden und die Wall Street 28 Millionen prognostizierte. Während sie in bisherigen Schätzungen davon ausging, dass Apple im ersten Quartal des nächsten Jahres 28 Millionen iPhone 4S verkaufen werde und die Wall Street von 26 Millionen ausgeht, korrigiert sie nun die Erwartungen auf 41 Millionen verkaufter Geräte nach oben. Damit steigert Huberty ihre Prognose um 46 Prozent! Diese Annahmen basieren auf Kommentaren des Mobilfunkanbieters AT&T und einer Umfrage von Alphawise, welche in der Woche nach Thanksgiving durchgeführt wurde.

Sie hält es für möglich, dass Apple im kommenden Jahr insgesamt mehr als 190 Millionen iPhones verkaufen könne. Bisher war davon ausgegangen worden, dass Apple 134 Millionen iPhones im nächsten Jahr absetzen werde. Daneben geht sie davon aus, dass Apple 90 Millionen iPad 2 verkaufen könne, wenn der Preis von 499 US-Dollar auf 399 US-Dollar reduziert würde. Dieses Szenario scheint allerdings unrealistisch, denn Apple hält normalerweise an seiner Preispolitik fest. Sollte allerdings das iPad 3 wie erwartet im Frühjahr 2012 an den Start gehen, könnte der Preis für das iPad 2 durchaus fallen und den Verkauf beschleunigen, denn immerhin planen 27 Prozent der Verbraucher in den USA den Kauf eines Tablet-PCs für das nächste Jahr, für 2011 planten dies nur acht Prozent.

ipad_iphone_zahlenSollten die Prognosen von Huberty zutreffen, die in Fachkreisen als eine der besseren Analysten angesehen ist, könnte Apple im nächsten Jahr allein über das iPhone und das iPad mehr als 250 Millionen Einheiten absetzen. In diese Zahl eingerechnet sind dabei weder die Abverkäufe des  iPod touch noch der iMacs. Inwieweit die Einführung des iPad 3 im Frühjahr und der Effekt eines iPhone 5 Berücksichtigung fanden, ist auch nicht zu erkennen. Es ist allerdings davon auszugehen, dass eine neue iPhone-Generation all jene zum Kauf animieren könnte, die durch das iPhone 4S nicht animiert wurden, umzusteigen. Nach diesen Prognosen erwartet Apple für 2012 wohl das beste Geschäftsjahr aller Zeiten. Steve Jobs würde sich darüber freuen.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen