iOS 5 Zeitungskiosk beflügelt Verkaufszahlen

| 9:11 Uhr | 0 Kommentare

newsstand_popular
Kurz nachdem Apple Anfang des Jahres die Abo-Funktion für Zeitungen und Zeitschriften vorgestellt hatte, keimte schnell Kritik auf, dass die erwarteten Abo-Zahlen deutlich hinter den Erwartungen blieben. Augenscheinlich nahm Apple die Rückmeldungen der Verlage ernst, was zur Folge hatte, dass der Hersteller aus Cupertino mit iOS 5 den Zeitungskiosk einführte. Newsstand ist ein leicht zu verwaltendes Bücherregal, das Titelbilder aller Zeitungs- und Magazin-Abonnements an einem Ort anzeigt.

Ein neuer Bereich im App Store beinhaltet ausschließlich Abonnement-Titel und ermöglicht es Nutzern schnell die beliebtesten Zeitungen und Magazine finden. Im Falle eines Abonnements erscheinen neue Ausgaben in Newsstand (Zeitungskiosk) und werden automatisch im Hintergrund aktualisiert um immer die aktuellste Ausgabe sowie die jüngsten Titelbilder darzustellen. Mit anderen Worten, der Umgang mit Abos wurde deutlich vereinfacht.

Peter Kafka vom AllThingsD Blog des WSJ hat die Abo-Zahlen am Beispiel von „Popular Sience +“ untersucht. Sie sind die Abozahlen mit der Veröffentlichung von iOS 5 sprunghaft angestiegen. Seitdem bleiben die Wachstumsraten auf einem hohen Niveau. Waren es bis zu iOS 5 im Fall von „Popular Science +“ 25.000 Abonnenten, waren es wenige Tage später schon 32.000. Mitte Novemeber waren es bereits knapp 41.000 Leser.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen