Video: Liquipel Beschichtung macht das iPhone wasserdicht

| 17:33 Uhr | 2 Kommentare

Bereits mehrfach haben wir in den letzten Tagen über die kürzlich stattgefundene Consumer Electronics Show berichtet. Zahlreiche neue Produkte wurden in Las Vegas vorgestellt. In den nächsten Wochen und Monaten kündigen sich z.B. die Elgato Thunderbolt SSD, die Parrot AR Drone 2.0 und weitere Neuheiten an.

Auf ein Produkt, welches ebenso auf der CES 2012 vorgestellt wurde, möchten wir noch kurz eingehen. Die Rede ist von Liquipel. Das gleichnamige Unternehmen bietet eine Möglichkeit an, das eigene iPhone mit einer Nanoschicht bedampfen zu lassen und es auf diese Art und Weise wasserdicht zu machen. Für 59 Dollar können Kunden ihr iPhone an Liquipel einsenden und sie erhalten ein wassergeschütztes Gerät zurück.

Die Nano-Versiegelung soll sich laut Herstellerangabe ein Leben lang über das iPhone legen. Genauer gesagt soll sich die Bedampfung sowohl über die inneren als auch äußeren Komponenten legen und dabei die Optik, Haptik und Leistung nicht beeinflussen. Auf der CES 2012 sind die Hersteller natürlich auch den Beweis angetreten. Das eingebundene Video zeigt ein bedampftes iPhone 4, welches mit Wasser überschüttet wird, ohne dass es das Gerät beeinflusst.

So beeindruckend das Video auch ist, mein iPhone 4S möchte ich ungern als Demogerät zur Verfügung stellen.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

2 Kommentare

  • Blub

    Hmm, und wie sieht’s denn mit dem Kopfhöreranschluss aus? Die Kontakte sollten durch die Beschichtung ja auch überdeckt werden… Und wie verträgt der Lautsprecher die Beschichtung?

    Aber sonst ne richtig coole Idee!

    15. Jan 2012 | 18:04 Uhr | Kommentieren
  • Argus

    Richtig ! Sämtliche Kontate ( Ladekontakte und Kopfhörer) können nicht mehr genutzt werden. Und ob die Nannoversieglung die Lautsprechertasten und den Ein- bzw. Ausschalter dauerhaft oder länger versiegeln kann möchte ich bezweifeln.

    15. Jan 2012 | 21:12 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.