MacBook Air feiert 4. Geburtstag

| 10:42 Uhr | 0 Kommentare

macbookair_2011
Vier Jahre ist es mittlerweile her, dass Apple Mitbegründer Steve Jobs das MacBook Air erstmals der Weltöffentlichkeit vorgestellt hatte. Am 15. Januar 2008 stand Jobs im Rahmen der Macworld in San Francisco auf der Bühne und präsentierte unter dem Motto „There is something in the Air“ das dünnste Notebook der Welt. Bereits Wochen vor dem Event wurde bereits darüber spekuliert, dass Apple ein dünnes Notebook präsentieren wird.

Das MacBook Air 2008 war dünn, schnell, mobil und konnte schon damals optional mit einer SSD Festplatte ausgestattet werden. Bei Produkteinführung, 2008 gab es nur das 13″ MacBook Air, verbaute Apple einen 1,6GHz Prozessor, 2GB Arbeitsspeicher sowie eine 80GB Festplatte. Optional konnte sich der Kunde für 1,8GHz und 64GB SSD-Flash-Speicher entscheiden. Im Laufe der Jahre spendierte Apple dem MacBook Air kleinere Leistungsupdates. Schnellere Prozessoren, mehr Arbeitsspeicher und größere Festplattenkapazitäten zogen ein.

Den größten Sprung machte Apple beim MacBook Air im Jahr 2010. (Genau mit diesem Modell schreibe ich gerade diesen Artikel.) Der Hersteller aus Cupertino führte neben dem 13″ MacBook Air auch ein 11″ MacBook Air ein und verpasste dem Geräte eine optische und technische Aufwertung. Schnellere Prozessoren, schnellerer Arbeitsspeicher und ausschließlich SSD-Flash-Speicher kommen zum Einsatz.

Letztmalig hat Apple im Sommer 2011 das MacBook Air überarbeitet. Nach wie vor stehen insgesamt vier Standardmodelle im Apple Online Store bereit. Apple setzt auf die neue Intel Sandy Bridge Technologie und Dual-Core Intel Core i5 Prozessoren, Intel HD Graphics 3000 Grafikchips und verbaut bei seinem dünnsten Modell auch die Thunderbolt-Technologie. Wahlweise gibt es bis zu 1,8GHz Dual Core Intel Core i7 Prozessoren, 4GB Ram und 256GB SSD.

Wohin führt die Zukunft des MacBook Air? Die Analysten sind sich einig. Das MacBook Air kommt immer besser in Fahrt. Jüngsten Einschätzungen zufolge, konnten im Weihnachtsgeschäft 1,2 Millionen MBA verkauft werden. Eine beeindruckende Zahl. Zur CES 2012 wurde klar, die gesamte Konkurrenz versucht mit ähnlichen Geräten (sogenannte Ultrabooks) auf den Mark zu stürmen und ein Stück vom Apfelkuchen abzubekommen. Apple wird in diesem Jahr seinem MacBook Air mit Sicherheit wieder ein Update spendieren und es up-to-date bringen. Ich selbst bin vom MacBook Air überzeugt (Hier ein MacBook Air Test). Die Mobilität und Schnelligkeit sind beeindruckend.

Hier geht es zum MacBook Air im Apple Online Store

Kategorie: Mac

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen