Apple Education Event: Roger Rosner soll Projekt leiten, kein GarageBand für iBooks

| 15:11 Uhr | 0 Kommentare

apple-event_jan2012
Am morgigen Tag findet das erste Apple Special Event des Jahres 2012 statt. Bei dem sogenannten Education Event dürfte es sich um eine kleinere Presseveranstaltung handeln, dessen öffentliche Aufmerksamkeit deutlich unter einer iPhone- oder iPad-Keynote liegt. Gerüchten zufolge dreht sich am morgigen Donnerstag alles um Schulbücher.

Bereits die letzten Tage wurde darüber spekuliert, welche Inhalte und Neuerungen morgen ab 16 Uhr vorgestellt werden. Das Wall Street Journal spricht von Kooperationen mit diversen Verlagshäusern wie McGraw-Hill oder Houghton Mifflin Harcourt. Weiter berichtete ArsTechnica von einem neuen Tool, dass es vereinfachen soll, eBooks zu erstellen. Von einer Art GarageBand für eBooks war die Rede.

In diesem Punkt soll ArsTechnica seine Quelle (Matt MacInnis, CEO von Inkling) falsch verstanden haben. Fortune sprach mit der gleichen Quelle und glaubt eher daran, dass Apple ein Beispiel iPad-Schulbuch präsentieren wird, dass als Referenz dienen soll. Zudem erwartet er neue Tools zur Erstellung von iPad Schulbüchern, die allerdings nicht mit einem GarageBand für iPad vergleichbar sein sollen. Dieses Tools sollen eher für die Schulbuchindustrie, nicht jedoch für den Endverbraucher gedacht seien.

Das Wall Street Jounral ergänzt seinen gestrigen Artikel mit der Information, dass Apple-Vizepräsident Roger Rosner das Projekt leiten soll, welches morgen vorgestellt wird. Rosner ist bei Apple unter anderem für Produktivitäts-Applikationen wie z.B. iWork verantwortlich.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen