iBooks 2 deutet auf iPad 3 mit Retina Display

| 9:49 Uhr | 0 Kommentare

ibooks2_ipad3
Am gestrigen Abend hat Apple seine Bildungsoffensive vorgestellt und gleichzeitig iBooks 2, iTunes U und iBooks Author präsentiert. iBooks 2 kann ab sofort mit interaktiven Lehrbüchern umgehen, die mittels iBooks Author hergestellt wurden. Neben Text können Videos, Fotos, intetaktive Elemente oder individuelle Widgets untergebracht werden. iTunes U verbindet iPad, iPhone und iPod touch mit dem Bildungsangebot iTunes U. Zahlreiche Universitäten sind bei iTunes U mit über 500.000 Lerninhalten vertreten.

Kaum sind iBooks 2, iTunes U und iBooks Author erschienen, wurde der Programmcode auf Hinweise auf kommende Neuerungen durchforstet. Ob die gefundenen Codeschnippsel allerdings ein Beweis dafür sind, dass das kommende iPad 3 ein Retina Display mit einer Auflösung von 2048 x 1536 Pixel erhalten wird, ist fraglich, es deutet jedoch daraufhin. Seit Wochen wird über die Neuerungen beim iPad 3 spekuliert, die erhöhte Displayauflösung ist ein Kriterium, welches regelmäßig durch die Gerüchteküche geht.

itunesu_ipad3
Wie BGR berichtet, wurden innerhalb der iBooks 2 App Grafiken für das iPad mit doppelter Auflösung gefunden. So handelt es sich z.B. um die Grafik „BookCover-leather-ipad@2x.png“. @SonnyDickson versorgt uns per Twitter mit iPad Retina Grafiken, die er in iTunes U aufgespürt hat. Allgemein wird erwartet, dass Apple dem iPad 3 ein deutlich verbessertes Display spendiert, zudem erhofft sich die Gerüchteküche einen Quad-Core A6 Prozessor, ein verbessertes Kamerasystem und kleinere weitere Verbesserungen beim iPad 3.

Kategorie: iPad

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen