iBooks: mehr als 350.000 Lehrbücher geladen

| 9:39 Uhr | 0 Kommentare

ibooks_author_gallery
Noch keine Woche ist es her, dass Apple seine Bildungsoffensive vorgestellt hat. Eddy Cue, Phil Schiller und Co. haben im Rahmen einer Keynote im New Yorker Guggenheim Museum in der abgelaufenen Woche unter anderem iBooks 2, iBooks Author und iTunes U vorgestellt. Zeitgleich erschienen im iBookstore die ersten Lehrbücher. Trotz Kritik an der iBooks Author EULA haben sich bereits zahlreiche Interessenten ein Lehrbuch über den iBookstore geladen.

Wie der AllThingsD Blog des Wall Street Journals am gestrigen Tag berichtete, wollen die Analysten von Global Equities Research herausgefunden haben, dass innerhalb von nur drei Tagen mehr als 350.000 Textbooks heruntergeladen wurden. Dabei hat das Marktforchungsunternehmen ein eigenen Trackingsystem benutzt, auf das es nicht näher eingehen möchte. Gleichzeitig konnte iBooks Author bereits über 90.000 Downloads über den Mac App Store verzeichnen.

Sollten die Zahlen tatsächlich stimmen, so hat Apple mit seinen Lehrbüchern einen ordentlichen Start hingelegt. Fraglich ist allerdings wie sich die über 350.000 Downloads aufteilen. Der iBookstore hält z.B. mit Life on Earth ein kostenloses Textbook parat, weitere Bücher sind kostenpflichtig. Der Preis ist bei 14,99 US Dollar gedeckelt. Insbesondere die Verlagshäuser dürften daran interessiert sein, Bücher in digitaler Form zu verkaufen. Hier liegt trotz Abschlagszahlung (30 Prozent) an Apple die Marge höher als beim herkömmlichen Buch.

Kategorie: iPad

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen