Steve Job erhielt vor seinem Tod einen Brief von Bill Gates

| 8:55 Uhr | 6 Kommentare

bill_gates
Microsoft und Apple haben sich Jahrzehnte lang einen erbitterten Kampf im Computer-Business geführt. Die beiden Firmenchefs sind jedoch immer respektvoll miteinander umgegangen. Erst vor wenigen Tagen haben wir euch ein Video gezeigt, in dem sich der Microsoft Gründer Bill Gates positiv zu Steve Jobs geäußert hat. In den letzten Tagen hat Gates mit The Telegraph ein weiteres Interview geführt und ein paar weitere Details zum Verhältnis zwischen Jobs und Gates veröffentlicht.

So berichtet Bill Gates z.B. von einer Veranstaltung kurz nach Gründung der Bill und Melinda Foundation, die Jobs zusammen im ihm abgehalten habe. „Er hätte nicht netter sein können. Ich habe in seinem letzten Lebensjahr einige Zeit mit ihm verbracht.

Nachdem Gates von der Ernsthaftigkeit von Jobs Krankheit erfahren habe, schrieb er ihm einen Brief „Ich sagte Steve, dass er sich großartig fühlen soll, im Bezug auf das, was er getan hat und das Unternehmen, das er geschaffen hat. Ich habe über seine Kinder geschrieben, die ich kennengelernt habe. Wir mussten keinen Frieden schließen. Wir lagen nicht im Krieg miteinander. Wir machten großartige Produkte und Konkurrenzkampf sei immer positiv. Es gab keinen Grund, dass der eine dem anderen vergeben musste.

Nach dem Tod von Jobs habe Gates einen Anruf von Laurene Powell, Jobs Witwe, erhalten. Diese teilte ihm mit, dass die Jobs Biografie nicht den Respekt wiederspiegelt, den beide füreinander hatten. Ihr Mann habe den Brief sehr begrüßt und ihn am Bett aufbewahrt. Auch über Jobs im allgemeinen plauderte Gates ein wenig. Er nannte ihn ein „unglaubliches Genie“. Besonders in den letzten Jahren habe Jobs mit dem iPhone und iPad extrem viel erreicht.

Kategorie: Apple

Tags:

6 Kommentare

  • DAMerrick

    „Microsoft und Apple haben sich Jahrzehnte lang einen erbitterten Kampf im Computer-Business geführt. Die beiden Firmenchefs sind jedoch immer respektvoll miteinander umgegangen.“

    Schade, dass man das von den Fans und Jüngern nicht behaupten kann. Weder damals noch heute.

    28. Jan 2012 | 9:24 Uhr | Kommentieren
  • Jan

    Man kan soviel gegen Microsoft sagen, aber Bill Gates ist wirklich ein toller Mann…Nicht so wie Ballmer (aktueller MS Chef)

    28. Jan 2012 | 9:46 Uhr | Kommentieren
  • truther

    Die Nachrichten lesen sich immer äußerst wohlwollend und pro Apple. Ich werde den Verdacht nicht los, dass man für Pressesamples etc. die Macrumors, Appleinsider Nachrichten noch wohlwollender übersetzt. Den mehr ist das nicht.
    Wer alle Blogs im Twitter Account verfolgt, der weiß wovon ich jetzt spreche.

    28. Jan 2012 | 10:18 Uhr | Kommentieren
  • DAMerrick

    Das darf doch nicht verwundern.
    Studenten setzen gerne auf Apple. Die Journalisten erhoffen sich durch Apple endlich den Geldregen. Außerdem waren diese Journalisten früher selbst Studenten.
    Und nebenbei ist es völlig egal welchen Größenwahn Apple umsetze und wieviel Geld die scheffeln -in den Köpfen ist noch dieses „Apple = David, Alle anderen = Goliath“ drin.

    Und in den Blogs die sich mit Apple beschäftigen erst recht. Da wird jede MS-Werbung zerrissen, da wird Samsung Diebstahl vorgeworfen und Google hat sowieso nur Machtdenken. Und natürlich haben alle Monopole in allen Bereichen, nur das arme, kleine Apple nicht.

    Da darf die wohlwollende Berichterstattung ja nicht wundern. Und wenn dann mal einer Kritik äußert wird er gleich abgestraft.

    Menschen sind eben doch nur Gewohnheits- und Herdentiere. Was früher mal war kann sich nicht plötzlich mal ändern.

    28. Jan 2012 | 10:29 Uhr | Kommentieren
  • Daniel1988

    „Steve Job erhielt vor seinem Tod einen Brief von Bill Gates“

    Das klingt ja gefährlich…fast wie eine Drohung. 😀

    28. Jan 2012 | 10:50 Uhr | Kommentieren
  • DAMerrick

    Schade, dass es zu wenig Blogs und Orte im Internet gibt wo man über diesen Witz lachen kann.

    28. Jan 2012 | 11:02 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen