iPad 3: Entwicklungstool deutet auf Quad-Core CPU und LTE Unterstützung hin

| 18:53 Uhr | 7 Kommentare

ipad3_iboot
Das nächste iOS-Gerät, welches Apple auf den Markt bringen dürfte, ist das iPad 3. Seit Wochen und Monaten begleiten uns bereits Gerüchte zur kommenden iPad Generation und wenn alles nach Plan läuft, dürften diese spätestens kommenden Monat in Form der iPad 3 Vorstellung ihr Ende nehmen. Fraglich bleibt, welche Funktionen Apple dem iPad 3 spendieren wird.

Als sicher in der Gerüchteküche gilt, dass Apple seiner kommenden Tablet Generation ein Retina Display mit einer Auflösung von 2048 x 1536 Pixel spendieren wird. Weitere Gerüchte drehen sich um den A6 Quad-Core Prozessor, ein verbessertes Kamerasystem sowie die LTE-Unterstützung. Neue Nahrung erhalten die Gerüchte durch heute aufgetauchte Fotos.

ipad3_iboot2
Ein Insider, der behauptet im Besitz eines iPad 3 Prototyps zu sein, hat BGR mit ein paar Fotos versorgt, die Details zur kommenden iPad Generation beinhalten. Die Fotos zeigen das Entwicklungs- und Debugging-Tool iBoot, welches Apple einsetzt.

J1 und J2 (iPad 3,1 und iPad 3,2) steht nicht für zwei unterschiedliche iPads, sondern vielmehr für zwei verschiedene Versionen: ein iPad 3 WiFi und ein iPad 3 GSM/CDMA/LTE. Erstmals zeigen sich auch Hinweise darauf, dass Apple auf den A6 Chip mit der Bezeichnung S5L8945X setzen wird. Das A4 Modell besaß die Bezeichnung S5L8930X und der A5 die Bezeichnung S5L8940X. Der neue Quad-Core Prozessor soll dem iPad 3 enorme Leistungswerte mit auf den Weg geben.

Kategorie: iPad

Tags: , ,

7 Kommentare

  • DAMerrick

    Nich schon wieder LTE. Das hatten wir doch schon.. bei der Konkurrenz sorgt es für schlappe Akkus und die Kunden wissen nicht wo sie passende LTE Masten finden….

    Aber mal so eine andere Frage:
    Besserer Prozessor ist klar, Retina Display vielleicht. Aber was könnte das iPad 3 noch besser?

    Wenn man sich überlegt, dass man 90% der privaten Computertätigkeiten auch am iPad erledigen kann, also bis auf Flash man nichts vermisst – was will Apple neues bringen? Retina würde bedeuten das man ein Jahr warten sollte bis auch der letzte Entwickler seine App angepasst hat.

    Das Design -Perfekt. Das Ding kann auf Kacheln fallen und das Display bekommt keinen Riss. Genauso verkratzt die Rückseite im Normalfall nicht (meins hat noch keinen Kratzer ohne hülle), das Gewicht liegt bei einem dicken Buch und das iPad ist so dünn und gerade das ich es zwischen Akten suchen muss falls ich vergessen habe wo ich es im Stress hingelegt habe.

    Also nur Retina Display wäre für mich nicht wirklich ein Kaufgrund.

    01. Feb 2012 | 20:13 Uhr | Kommentieren
  • Stefan b

    Vollkommen richtig, habe seit kurzem das iPad 2 und muss sagen, das Ding ist sowas von schnell und flüssig in der Anwendung,.
    Ein 3er bräuchte ich auch nicht.

    02. Feb 2012 | 0:17 Uhr | Kommentieren
  • KaPho

    Bessere Kameras, Siri, besserer Prozessor und dann noch ein Retina Display war beim iPhone 4S auch genügende Kaufargumente, und genau das wird’s auch beim iPad 3 sein.
    Außerdem denke ich, dass beim iPad noch ein bisschen Spielraum für einen stärkeren Akku wäre und somit vielleicht auch als Überraschung LTE oder ein neuer Homebutton wer weiß das schon.
    Manch ein Gerücht sagt ja auch das es 1mm dicker wird kann ich zwar nicht wirklich glauben aber wenn denke ich, dass LTE vollkommen drin ist. Könnte vielleicht LTE Ausbau auch in Endgeräten endlich mal in gang bringen.

    02. Feb 2012 | 8:58 Uhr | Kommentieren
  • DAMerrick

    Kamera und Siri waren sicher kein Kaufgrund. Die einen haben sich über die mangelhafte Kamera beschwert, die anderen darüber das Siri entweder zu unprivat oder nicht vollstandig ist.

    Ich habe ein 4s, als Ersatz für mein 3Gs. Aber nur weil das 3Gs einfach zu langsam wurde. Und ein 4s sich in ein, zwei Jahren besser verkaufen lässt.

    Und das Retina Display ist beim 4s kein Kaufgrund, zum einen bieten Konkurrenten auch höchste Auflösung, zum anderen hat das 4 auch Retina.

    Und meine frage ist nicht, was das iPad 3 neues bieten wird, sondern was es als Kaufgrund haben wird. Schön, neuer Home Button – dafür (nochmal) Minimum 500? ausgeben?

    Und LTE sagte ich schon, es frisst den Akku und ist praktisch nicht vorhanden. Ein Teufelskreis. Kunden kaufen kein LTE ohne Netz und die Anbieter bauen nicht aus ohne Kunden.
    Wobei auch noch das Problem besteht das die Bandbreite von LTE im Gegensatz zu UMTS und HSDPA unter den Nutzern aufgeteilt wird.

    02. Feb 2012 | 11:37 Uhr | Kommentieren
  • DAMerrick

    Was nicht heißt das die 4s Kamera mangelhaft ist, es ist die beste. Aber es wird immer behauptet.

    02. Feb 2012 | 11:38 Uhr | Kommentieren
  • KaPho

    Mit den iPhone 4 und Retina Display war mir schon klar..
    Wenn man schon ein iPad hat ist mir relativ klar, dass es keine Motivation ist das 3er auch noch zu kaufen. Aber für mich wäre es das erste iPad und wenn es das alles bekommt was die Gerüchte sagen (wo man nie zu 100% von ausgehen kann solange keine Teile gefunden wurden) hat es aber schon gute Argumente für ein Tablet Einstieg.

    02. Feb 2012 | 16:05 Uhr | Kommentieren
  • DAMerrick

    Okay, das ist was anderes. Ich hatte mich nur auf die Zweitkäufer bezogen nicht auf Erstkäufer.

    Klar, für Erstkäufer wird Apple mit dem iPad 3 noch ein paar Gründe liefern warum es ein iPad sein sollte.

    02. Feb 2012 | 16:12 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.