Apple in China wegen der Marke „iPad“ verklagt

| 20:53 Uhr | 0 Kommentare


Der iPad-Hersteller aus Cupertino befindet sich aktuell in einem Rechtsstreit um den Namen des hauseigenen Tablets. Zwar hatte man die Markenrechte „iPad“ bereits im Jahr 2006 vom asiatischen Displayhersteller Proview Electronics gekauft, doch wie es scheint umfassten die Markenrechte nicht auch zwangsläufig den chinesischen Markt. Dies zumindest behauptet Proview Electronics. Bereits im vergangenen Jahr forderte Proview gerichtlich 10 Millionen Yuan bzw. 1,2 Millionen Euro ein. Apple legte Berufung ein und behauptete die Markenrechte selbst zu besitzen.

Nun stehen Proview und Apple abermals Gericht, um die Rechtslage zu klären. Zu diesem Zweck hat der asiatische Hersteller Apple dahingehend verklagt, die iPad Markenrechte in China verletzt zu haben. Aktuell soll eine Schadensersatzhöhe von insgesamt 240 Millionen Yuan oder umgerechnet 28 Millionen Euro im Raum stehen. Das zuständige Gericht bestätigte diese Summe jedoch nicht und gab an, dass die Untersuchung noch laufe. (via)

Kategorie: iPad

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen