Apple gibt Ausblick auf OS X Mountain Lion: Messages, Game Center, AirPlay und vieles mehr

| 14:57 Uhr | 19 Kommentare

Ein wenig überraschend hat Apple soeben einen Ausblick auf die neunte große Version von Mac OS X gegeben. Zahlreiche bekannte Apps und Eigenschaften vom iPad schaffen den Sprung auf den Mac, so will der Hersteller aus Cupertino die Innovationskraft von Mac OS X weiter beschleunigen. Mehr als 100 neue Funktionen wird OS X Mountain Lion beinhalten, im Spätsommer 2012 werden Anwender bereits über den Mac App Store auf Moutain Lion aktualisieren können. Eingetragene Entwickler können ab sofort eine Betaversion laden.

Erst im Sommer 2011 hatte Apple OS X Lon freigegeben, etwas über ein Jahr später soll nun schon der Nachfolger freigegeben werden. Apple legt ein rasantes Tempo vor und hat ein paar sehr interessante Neuerungen im Gepäck. Parallel zu Windows 8 wird Apple somit auch ein neues Betriebssystem in petto haben. Ein geschickter Schachzug im Kampf gegen die Konkurrenz aus Redmond.

Blicken wir auf die Neuerungen, die OS X Mountain Lion an Bord haben wird. Hier der Schnellüberblick: Messages, Notes, Reminders, Game Center, Notification Center, Share Sheets, Twitter-Integration, AirPlay-Mirroring Gatekeeper und vieles mehr. Mountain Lion ist die erste Version von OS X, die im Hinblick auf iCloud konzipiert ist und auf ein einfaches Set-Up und eine einfache Integration von Apps abzielt.

Messages: Die Entwickler-Vorschau von Mountain Lion verfügt über die vollständig neue Messages-App, die iChat ersetzt und es ermöglicht, unbegrenzt Nachrichten, qualitativ hochwertige Fotos und Videos direkt von einem Mac zu einem anderen Mac oder einem iOS-Gerät zu senden. Messages wird auch weiterhin AIM, Jabber, Yahoo! Messenger und Google Talk unterstützen.

Reminders und Notes helfen euch dabei eigene Aufgaben über alle Geräte hinweg zu erstellen und zu verfolgen.

Game Center ermöglicht das Spielerlebnis auf dem Mac zu individualisieren, neue Spiele zu entdecken und Freunde zu Multiplayer-Spielen in Echtzeit herauszufordern, ganz unabhängig davon ob sie Mac, iPhone, iPad oder iPod touch haben.

Mountain Lion zeigt Benachrichtigungen in eleganter neuer Art und Weise an und Notification Center ermöglicht einfachen Zugriff auf Hinweismeldungen aus Mail, Calendar, Messages und Reminders, zu System-Updates sowie aus Apps von Drittherstellern.

Share Sheets erleichtert systemübergreifend das Teilen von Links, Fotos und Videos, welche direkt aus Apps von Apple oder Drittanbietern stammen.

Twitter ist voll und ganz in Mountain Lion integriert, sodass nach einmaliger Anmeldung, direkt aus Safari, Quick Look, Photo Booth, Vorschau und Apps von Drittanbietern getwittert werden kann.

Mountain Lion führt außerdem AirPlay-Mirroring ein, ein einfacher Weg um drahtlos einen sicheren 720p-Videostream von dem, was auf dem Mac ist, mit Hilfe von Apple TV an einen HD TV zu senden.

Gatekeeper ist eine revolutionäre neue Sicherheitsfunktion, die dem Anwender Kontrolle darüber verschafft, welche Apps auf den Mac heruntergeladen und installiert werden können. Es besteht die Auswahlmöglichkeit Apps aus jeglicher Quelle zu laden, so wie man das heute auf dem Mac macht, oder die sicherere Standardeinstellung zu nutzen, um Apps aus dem Mac App Store zusammen mit Apps von Entwicklern, die eine persönliche Entwickler-ID haben, zu laden.

Mit Mac OS X 10.8 verstärkt Apple zudem sein Engagement für den chinesischen Markt. Speziell für China wurde Funktionen entwickelt, um Anwender zu unterstützen. Die beinhaltet Verbesserungen bei der Eingabe in Chinesisch sowie die Möglichkeit Baidu als Suchmaschine in Safari auszuwählen. Zudem macht es Mountain Lion einfach, Kontakte, Kalender und Mail mit den führenden E-Mail-Providern QQ, 126 und 163 einzurichten. Chinesische Anwender können außerdem via Share Sheets Videos direkt auf führende Video-Plattformen wie Youku und Tudou hochladen. Und die systemübergreifende Unterstützung von Sina weibo ermöglicht einfaches Microblogging. Daran erkannt man eindeutig, wie wichtig der chinesische Markt für Apple ist.

19 Kommentare

  • Jan

    Yeahhh Dann wird es kostenlos mit meinem MacBook Pro geliefert… Ich liebe Pumas

    16. Feb 2012 | 15:03 Uhr | Kommentieren
  • Quickmix

    Super. Jetzt passt alles noch besser mit meinem ipad und iphone zusammen 🙂

    16. Feb 2012 | 15:06 Uhr | Kommentieren
  • macwoern

    Puma hatten wir doch schon mal! ??

    16. Feb 2012 | 15:10 Uhr | Kommentieren
  • Kevin

    hoffentlich auch Siri.

    16. Feb 2012 | 15:10 Uhr | Kommentieren
  • Niclas

    Ich verstehe einfach nicht wieso FaceTime und iMessage nicht zusammengefasst werden -.- Die standalone FaceTime App hat nur eine Funktion.

    16. Feb 2012 | 15:50 Uhr | Kommentieren
  • lala

    Haut mich jetzt nicht so um, ehrlich gesagt. Ich bin schon von Lion nicht soo begeistert gewesen. Apple steht bei mir für Innovationen und coole Neuerungen. Notizen anlegen und Erinnerungen schreiben sind ja sehr sehr innovativ…

    16. Feb 2012 | 16:09 Uhr | Kommentieren
    • DAMerrick

      Tja, als alles noch neu war war Apple noch innovativ.
      Heute muss es im Angesicht die Fehler ausmerzen und Features nachliefern die man schon vor zwei Jahren erwartet hat.

      iMessage bspw. hat jeder mit Lion erwartet. Aber typisch Apple, alles eine oder zwei Versionen später nachliefern.

      16. Feb 2012 | 16:40 Uhr | Kommentieren
  • Johannes Mügge

    Dann fehlt bloß noch, dass ein paar schlaue Leute iTV im Code für Mac OS 10.8 finden.

    16. Feb 2012 | 16:17 Uhr | Kommentieren
    • Daniel1988

      Wurde schon.

      16. Feb 2012 | 16:53 Uhr | Kommentieren
  • OMG

    Hm,nach Lion (aka Vista von Apple) kann ich es verstehen.Vielleicht läuft es ja dann wieder so gut wie SL!Die ganzen Features braucht kein Mensch…Twitter,iCloud usw..Apple is mittlerweile auch nur noch Geldgeil!Hoffentlich werden die einfach aus China verbannt und können nix mehr produzieren!

    16. Feb 2012 | 16:54 Uhr | Kommentieren
    • Jan

      Naja aber wenn sie ein Produkt wie Mac OS X für 29€ an den Mann bringen sehe ich das überhaupt nicht als Geld geil an & ich finde Neuerungen immer schön dazu sind da wohl noch ein paar andere features die erst später enthüllt werden, sonst bleibt ja nichts mehr zum Präsentieren.

      16. Feb 2012 | 17:27 Uhr | Kommentieren
  • nd70

    Der Lion und die iWolke laufen bis heute nicht richtig rund, und schon wieder was Neues? Sind die bei Apple bekloppt?

    Und die Featureliste des Berglöwen sagt mir nur eines: alles absolut uninteressant, warum sollte ich mir das antun? Vielleicht toll für Parallels, die können wieder eine neue Version wegen Inkompatibilität verscherbeln…

    Der ganze iOS-Käse ist doch auf dem Desktop vollkommen unnötig, z.B. Launchpad – wer benutzt so etwas? Absolut lächerlich.

    Mein erstes OS X war Tiger, und der wird sich im Grab umdrehen, wenn diesen lächerlichen Löwen oder Berglöwen sehen könnte.
    Wenn Apple so weitermacht, werden denen die Profis bald weglaufen…

    Im bin echt wütend über diese Ankündigung, und der Schneeleopard bleibt als sympathische Katze auf meinen Macs! Und Rosetta läuft!

    16. Feb 2012 | 17:52 Uhr | Kommentieren
  • Marc

    Das beste Betriebssystem der Welt wird noch ein Stück besser! Super!

    16. Feb 2012 | 18:14 Uhr | Kommentieren
  • kingofapps

    also ich kann den Leuten die sich über lion beschweren nicht nachvollziehen! über launchpad kann man streiten, aber alle anderen features sind eine tolle Ergänzung gewesen die mac os noch weiter vor windows gebracht haben!!
    außerdem kann ich nicht verstehen dass die Leute über mountain lion aufregen: apple verbessert hier einfach „nur“ gezielt das os mit nützlichen Funktionen die den mac weiter in die icloud einbinden und einfach nützlich sind!! dass es keine keynote dafür gab (und vielleicht auch der nur mehr oder weniger neue name) zeigt zudem dass der Stellenwert für apple nicht so hoch ist wie bei beim schritt von snow leopard zu lion…

    16. Feb 2012 | 19:00 Uhr | Kommentieren
  • Schocki

    Bin gespannt ob das ganze dann mit neuen IMac`s raus kommt… Könnt mir zwar jetzt schon einen holen, aber brauch ihn noch nicht zwingend und nun wächst die Hoffnung das sich da im Spät Sommer was tut…

    16. Feb 2012 | 21:21 Uhr | Kommentieren
  • Johannes Mügge

    Furchtbar! Ältere Macs werden nicht mehr unterstütz. Jetzt werden (u.a.) die Nutzer der schönen schwarzen MacBooks zum Neukauf gezwungen, wenn sie die iCloud richtig nutzen wollen. :((((

    16. Feb 2012 | 21:30 Uhr | Kommentieren
  • Tina1965

    Apple ist auf dem richtigen Weg, weiter so. Freue mich jetzt schon auf das Update im Sommer.

    16. Feb 2012 | 22:08 Uhr | Kommentieren
  • Matze

    Na dann kauf die mal ein Winbook, da bekommst du keinerlei Support für ein neues bzw. folgendes Betriebssystem!!!
    Und neue Treiber, vergiss es!

    17. Feb 2012 | 5:56 Uhr | Kommentieren
  • Robert

    Grade getestet – mein erster Eindruck:

    Generell ist die Beta eher eine PREVIEW – sehr instabil und viele Fehler in der Übersetzung etc. – d.h. das ist eher ein Schnellschuss VOR Windows 8 am 29.2.

    IMessage – funktioniert toll, ist endlich da, aber wie kommen die WINDOWS User dazu? Da sollte Apple überlegen das Thema auch für Windows (nicht aber Android und die anderen Plagiate des Iphone) aufzumachen. Facetime gehört in diese Version integriert – als Stand alone ist es Mist. und wird nie Skype Alternative. Apple hätte gut getan Skype zu kaufen, da war MS schneller.

    Alle anderen Funktionen sind direkt noch nicht in der Beta sicher, ich untersuche noch den Unterbau danach.

    Wichtiger Fehler (ausgenommen der Instabilität): Mit angeschlossenem 2. Screen (so wie ich es auf allen meinen Imacs und mit dem MBA mache) wird der 2. Screen nutzlos wenn eine App auf Vollbild steht – da muss Apple DRINGEND was machen!

    17. Feb 2012 | 18:48 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen