Automobilbranche: Mercedes A-Klasse setzt auf Drive Kit Plus, Apple sucht Ingenieure

| 11:59 Uhr | 4 Kommentare

In der letzte Woche hat der Automobilhersteller Mercedes-Benz eine iPhone-Integration angekündigt. Das Apple Smartphone soll als Anzeige und Bedienkonzept fungieren. Mit dem „Drive Kit Plus für iPhone“ werden alle wesentlichen Inhalte des iPhones auf dem Fahrzeugdisplay dargestellt, über den Controller in der Mittelarmlehne lässt sich das iPhone bedienen. So könnt ihr zukünftig Nachrichten senden, Musik hören, Wetternachrichten und Aktienkurse abrufen und Termine vereinbaren, aber auch Facebook, Twitter und Co. dürfen nicht fehlen.

Die neue iPhone-Integration ist nicht nur mit dem Multimediasystem COMMAND erhältlich, sondern alle Funktionen inklusive Navigation können bereits mit dem Einstiegsgerät Audio 20 genutzt werden. Passend dazu hat Daimler eine App Development Group aufgebaut, die für die passenden Applikationen sorgen soll. Die ersten verfügbaren Apps werden eine Parkplatzsuche und eine App zum Abrufen von Aktienkursen sein. „Drive Kit Plus für das iPhone“ soll ab Ende Märze in der neuen A-Klasse ab Herbst 2012 ist auch eine Integration für B-, C- und E-Klasse geplant. (via)

+++++++

Thematisch passen und wo wir gerade in der Automobilbranche sind, hat Apple seine Fühler nach Ingenieuren in der Automobilbranche ausgeworfen. Will der Hersteller aus Cupertino intensiver in das Geschäft auf vier Rädern bzw. in die Verbindung zwischen iPhone und Auto einsteigen?

Apple(China) Looking for SQE/NPI with over 4 years Mechanical engineering background familiar with CNC/die casting/stamping/plastic injection, can use APQP/ PPAP/SPC to control product quality.

Die Anzeige tauchte auf dem Lindedln Netzwerk im Stellenverzeichnis auf. (via)

4 Kommentare

  • Marco

    Ja und? Andere Hersteller haben das doch schon lange! Mercedes sind mal wieder die letzten, die in Sachen Infotainment „den Schuss gehört haben“…

    03. Mrz 2012 | 13:50 Uhr | Kommentieren
  • Sascha

    Das gibts bei BMW aber schon einige Zeit länger…

    03. Mrz 2012 | 14:21 Uhr | Kommentieren
  • NameTos

    … der feine Unterschied: Mercedes integriert das iPhone… und „schließt es nicht nur an…“

    04. Mrz 2012 | 11:07 Uhr | Kommentieren
  • Techniker

    Hab das Ding im Auto. Die Integration ist überhaupt nicht gelungen. Bei Wiedergabe über die App keine Steuerung über Radio und Lenkrad. Man kann nicht einfach so zum telefonmodus wechseln. App muss manuell gestartet werden. Wer braucht denn Facebook und Twitter, wenn ich ned mal ne SMS vorlesen lassen kann. Außerdem ist die a klasse qualitativ nicht hochwertig. (Irgendwie kein Mercedes mehr und nicht sein Geld Wert).

    Harman & Kardon Soundsystem schäppert, obwohl db limiter und nicht im Auto liegt, was vibrieren könnte.

    Navigationssystem ist gut in der App.

    Man merkt richtig, dass dem iphone die Integration richtig vorgegaukelt wird. Apple hat wohl nix vom Betriebssystem preisgegeben. Um nach dem telefonieren wieder zur app zu gelangen muss man Gefühle 100 mal auf „Disc“ drücken.

    Das hätte sich mit einer „if-then-else“ Programmierung auf den „Navigationsknopf“ besser gemacht.

    Naja mich wollte der Daimler ja nicht, weil er lieber seine eigenen Affen behält, die nicht mal in der Ausbildung richtig fräsen lernen 2Wochen) sich danach aber Werkzeugmacher nennen dürfen und dann am Band 3 Jahre arbeiten, bis die den Techniker gemacht haben. Erfahrung dann als Techniker: Sich durch die Schule mogeln und Praxiserfahrung: 3 Jahre sitze am Band einschrauben. Tolles Bildungssystem.

    Hinterher Sage ich. Zum Glück bin ich nicht in den saftlosen gekommen, der bald schwierige Zeiten haben wird. Wer läuft sich denn heut noch n Daimler mit drive Kit plus, das nicht richtig funktioniert(der nicht Mitarbeiter Rabatt durch Daddy bekommt 😉 … Wenn man für die Kohle n Audi bekommt, der von dem Außenmaßen kleiner ist. Aber innen viel geräumiger, n größeren Kofferraum und das Audiosystem das tut, was es soll. …….: Ergonomisch funktionieren.

    Viel Spaß Mercedes Benz mit den schlechten Rückmeldungen in den kommenden Jahren 😉

    25. Aug 2013 | 18:36 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen