Apple vervollständigt iLife für iOS mit der Einführung von iPhoto, Updates für iMovie, GarageBand und iWork

| 21:38 Uhr | 6 Kommentare

Apple hat im Rahmen der heutigen Keynote bekannt gegeben, dass der iPad-Hersteller iLife für iOS mit iPhoto komplettiert und gleichzeitig Updates für iMovie, GarageBand und iWork noch heute bereit stellen wird.

„Mit der Vorstellung von iPhoto haben wir die gesamte Sammlung an iLife Apps auf iOS portiert und die Nutzer werden sie lieben,“ sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Product Marketing von Apple. „Ob man ein Foto mit einem Effekt versieht, einen Filmtrailer dreht oder mit Freunden jammt, um gemeinsam einen Song aufzunehmen, iPhoto, iMovie und GarageBand ermöglichen das Erstellen unglaublicher Werke mit iPad und iPhone.“

iPhoto wurde für iOS komplett neu entwickelt, um das Retina Display und die Multi-Touch-Gesten von iPhone und iPad auszunutzen. Mit simplen Gesten können Fotos ausgewählt, Seite an Seite verglichen und die besten Aufnahmen markiert werden. iPhoto gibt dem Anwender vollständige Kontrolle über Farbe, Belichtung und Kontrast. Man kann Bilder verbessern indem man die schönen, von Apple gestalteten Effekte mit nur einer Berührung hinzufügt oder Anpassungen mit dem Fingerspitzen-Pinsel genau an der Stelle vornimmt, wo man sie haben möchte.

iMovie ermöglicht es HD Videos auf iPhone und iPad in Filmtrailer (bekannt von der Mac OS X Version) zu verwandeln. Die neue Theatheransicht biete dem User eine Vorschau, er kann aus neun Vorlagen wählen.

GarageBand: Mit der neuen Jam Session Funktion kann man bis zu drei Freunde zu einem Treffen einladen und die iOS Geräte drahtlos miteinander verbinden, um als Band zu spielen. Jam Session synchronisiert automatisch das Tempo, Tonart und Akkorde. Anschließend können die Spuren auf den einzelnen iOS Geräten abgemischt und bearbeitet werden.

Darüberhinaus hat Apple neue Versionen seiner iWork Apps für iOS vorgestellt, die das Retina Display nutzen. Zudem gibt es viele kleinere Verbesserungen.

Kategorie: Apple

Tags: , , ,

6 Kommentare

  • Jan

    Ich hab gerade echt probleme… denn ich weiß nicht ob 32GB reichen, könnte mir jemand ein begründung geben eine 64GB variante zu kaufen? Ich hatte noch nie ein iPad & weiß auch nicht wievile apps mich interessieren würden und da die apps jetzt größer werden durch die Retina Displays brauch ich infos wie groß eine Retina app sein wir 🙁

    07. Mrz 2012 | 21:50 Uhr | Kommentieren
    • tom

      Kauf das grössere, da die neuen HD Sachen mehr Speicher benötigen-
      ausser Du willst nurn paar Spiele und nicht unbedingt Fotos und Filme am ipad bearbeiten dann reicht eientlich auch das 32ger aus …
      wenns jedoch mehr sein soll dann das grosse – du wirst es nicht bereuen

      07. Mrz 2012 | 22:13 Uhr | Kommentieren
  • Ezio

    32 gb reichen locker hab ich selbst worüber du nach denken solltest ist ob du es nicht mit lte nimmt sehe jetzt das das für mich besser gewessen wäre

    07. Mrz 2012 | 22:18 Uhr | Kommentieren
  • Pascal

    Hey, als ich mein iPad 2 gekauft habe ging es mir wie dir. Aber ich habe die 32GB Version gekauft und habe es breut. Werde mir nun die 64 GB Version kaufen.

    Ist sehr zu empfehlen wenn du auch Videos/Serien/Filme anschaust. Vorallem bei HD Sachen.
    Aber auch die Apps sind beim iPad viel größer als beim iPhone.

    Also würde dir zur 64GB Version raten.

    07. Mrz 2012 | 22:27 Uhr | Kommentieren
  • Tobias

    Also ich würde die 32GB Version nehmen. Es gibt ja die iCloud und somit kannst du vieles auslagern. Theoretisch würde ein 8GB schon reichen alles andere speicherst du in der iCloud und wenn du es wieder brauchst dann lädst du dir es.

    07. Mrz 2012 | 23:10 Uhr | Kommentieren
  • Schicksal

    Ich nutze das iPad nur zu Hause und da liegt alles auf nem Mac oder Server. Da wird alles über wlan gestreamt und von den 16GB sind vielleicht 5GB belegt.
    Kommt halt immer drauf an was man mit dem iPad machen möchte. Ich habe so nichts dabei, wenn ich das Ding mit in den Urlaub nehme, aber da brauche ich auch nicht 60GB Fotos von den letzten 6 Jahren. (Es gäbe ja dann auch noch die Cloud, wenn ich das mit meiner pups Internetleitung hochgepumpt hätte.)

    08. Mrz 2012 | 8:20 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen