Der Akku beim neuen iPad: 42,5 Wattstunden

| 10:12 Uhr | 5 Kommentare

Während der Präsentation des neuen iPad ist Apple Vize Phil Schiller auch auf den Akku des iPad (3) eingegangen. Trotz deutlich verbesserter Technik im Inneren des Gehäuses sei es Apple gelungen, die Akkuleistung im Vergleich zum iPad 2 konstant zu halten. In den technischen Details gibt Apple zum Akku an, dass man in Cupertino auf einen integrierten wiederaufladbaren Lithium-Polymer-Akku mit 42,5 Wattstunden setzt.

Der neue Akku führt laut Apple:

  • bis zu 10 Stunden Surfen im Internet mit WiFi, Video- oder Musikwiedergabe
  • bis zu 9 Stunden Surfen im Internet über ein mobiles Datennetz

Genau die gleichen Werte für die Akkulaufzeit gibt Apple auf für das iPad 1 und iPad 2 an. Apple hat beim neuen iPad einen deutlich leistungsfähigeren Grafikprozessor verbaut, das Retina Display sowie die benötige stärkere Displayausleichtung, der LTE-Chip und der vermutlich erhöhte Arbeitsspeicher führen zu einer deutlich höheren Leitungsaufnahme.

Der Akku beim iPad 2 lieferte „nur“ 25 Wattstunden, nun sind es 42,5 Wattstunden und somit 70 Prozent mehr als beim Vorgänger. Ist dies der Grund, warum das Gehäuse beim neuen iPad 0,6mm dicker ist, schließlich muss Apple den Akku irgendwie verbauen. Noch gibt es keine echten Bilder vom iPad 3 Innenleben. Spätestens kurz nach dem Verkaufsstart dürfte sich iFixit dieser Sache annehmen.

Das iPad im Apple Store

Kategorie: iPad

Tags: ,

5 Kommentare

  • Sagrido

    Wie lange wird es nun dauern, bis man den Akku voll hat?
    Also, das war bisher das schlimmste beim iPad – dass das Laden sich auch immer so hinzieht…

    10. Mrz 2012 | 10:37 Uhr | Kommentieren
  • mike

    lipo’s werden auch im Modellbau verwendet, theoretisch kann man diese auch sehr schnell laden(10 Minuten), nur wird da das Netzteil garantiert nicht mitmachen.
    ich gehe davon aus, dass die ladezeit in etwa gleich bleiben wird

    hier infos von apple
    http://www.apple.com/de/batteries/

    10. Mrz 2012 | 12:34 Uhr | Kommentieren
  • ThiemoB

    Die Ladezeit lässt sich ganz einfach berechnen. Der neue Akku hat 42,5Wh, das Netzteil laut Lieferumfang 10W. Das heißt, die Ladezeit beträgt bei optimalen Bedingungen 4,25 Stunden, also 4 Stunden und 15 Minuten. Da man bei einem USB-Netzteil an die 5V gebunden ist und mit den 2,1A Stromstärke schon am Limit des USB-Ports liegt, wird es so schnell auch kein stärkeres Netzteil geben.

    10. Mrz 2012 | 15:56 Uhr | Kommentieren
  • dizkodevil

    Ja ich denke das die +0,6mm vom Akku her nicht anders machbar waren, denn wenn er wirklich 42,5 Watt/h hat, braucht man schon eine Litiumzelle die was leistet und die braucht auch etwas Platz. Aber as ist doch kein Problem die 0,6 mm, ist doch immernoch dünn.

    11. Mrz 2012 | 21:20 Uhr | Kommentieren
  • Mixermachine

    Halt halt.
    *klugscheißer modus AN*
    @ThiemoB der Ladevorgang dauert noch etwas länger, da der Akku ab 60-70 Prozent nicht mehr mit der voll Leistung läd.

    Ein USB Anschluss bringt 5V bei 500mA
    Das sind 2,5 Watt… Hey in 17 Stunden wäre das Ding wieder voll 😀
    *klugscheißer modus AUS*

    11. Mrz 2012 | 22:09 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen