iPhone, iPad und MacBooks bald im Flugzeug beim Start und der Landung erlaubt?

| 10:19 Uhr | 6 Kommentare

Nicht nur Vielflieger kennen die Durchsage des Flugkapitäns oder der Besatzung während des Starts oder der Landung eines Flugzeugs. Die Rückenlehnen sollen aufrecht gestellt, das kleine Tischchen soll eingeklappt  und elektronische Geräte wie das iPad, das iPhone, MacBooks, MP3-Player etc. sollen ausgeschaltet werden.

Die US Federal Aviation Administration denkt aktuell darüber nach, ob die Regularien zum Start und zur Landung eines Flugzeugs im Hinblick auf die elektronischen Geräte überarbeitet werden sollen, zumal die Piloten auch während dieser Flugphasen das iPad als Hilfsmittel nutzen dürfen.

The F.A.A. said it is exploring how to bring together electronics “manufacturers, consumer electronic associations, aircraft and avionics manufacturers, airlines, pilots, flight attendants and passengers” to figure out how to allow greater use of these electronics on planes. That’s a lot of people, organizations and bureaucracy to juggle. Plus the money to do this testing is going to have to come from somewhere.

Auf dem Weg zu neuen Vorschriften müssen noch zahlreiche Tests durchgeführt und bürokratische Hürden genommen werden. Dieser Prozess wird nicht von heute auf morgen funktionieren, es ist jedoch positiv, dass die FAA gewillt ist, die Regeln zu verändern. (via)

6 Kommentare

  • B7fk

    Toll für die Amis … und was hat das mit unserer Luftsicherheitsbehörde zu tun?

    21. Mrz 2012 | 10:38 Uhr | Kommentieren
    • ÄSZED

      Einerseits könnten wir wenn wir in Amerika Fliegen, dann das nutzen und andererseits könnte es das dann auch in Europa geben. Verstehen tue ich das aber immer noch nicht, was das bringt. Flugmodus ist ja nachvollziehbar, aber im Flugzeug ist soviel Elektronik, deshalb ist dieses Verbot wirklich unverständlich!

      21. Mrz 2012 | 14:25 Uhr | Kommentieren
      • rapid10

        genau deshalb. es könnte die elektronik „gestört werden“ … lächerlich. ich spiele immer mit dem handy beim start und sehe um mich herum verstört-verängstigte blicke. es ist ein schon ein spaß!

        21. Mrz 2012 | 14:53 Uhr | Kommentieren
  • Oberhausener94

    Hä? Dürfen bei Start und Landung bald iPhone, iPad und MacBooks genutzt werden oder auch normale Smartphones?

    21. Mrz 2012 | 14:22 Uhr | Kommentieren
    • ÄSZED

      Solange die Smartphones einen Flugmodus haben, natürlich auch andere Smartphones. Aber auf einer Apple Seite werden natürlich hauptsächlich
      Apple Produkte berücksichtigt und deshalb wurde Hardware von anderen Herstellern nicht berücksichtigt!

      21. Mrz 2012 | 14:28 Uhr | Kommentieren
  • Ronny

    Der hauptsächliche Grund wieso momentan keine elektronische Geräte während dem Start und der Landung benutz werden dürfen ist nicht die Boardelektronik (bei den modernen Flugzeugen), sondern die Gefahr das Leute, welche z.B. mit Kopfhörern Musik hören, allfällige Notdurchsagen der Crew nicht hören können und so auch andere bei einem Unfall gefährden können.
    Auch sind z.B. herum fliegende MacBook’s nicht gerade ungefährlich..

    Aber ich finde es sehr positiv, dass die FAA Untersuchungen vornimmt, mal schauen ob die EASA nachziehen wird.

    21. Mrz 2012 | 19:19 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen