Microsoft Mitarbeiter dürfen keine Apple Produkte auf Firmenkosten kaufen

| 20:08 Uhr | 8 Kommentare

Microsoft Mitarbeiter haben Microsoft Produkte zu kaufen, oder zumindest keine Apple Gerätschaften. Wie nun bekannt wurde, wird den ca. 46.000 Mitarbeitern der Microsoft Abteilung „Sales, Marketing, Services, IT & Operations Group“ (SMSG) der Kauf von Apple Produkten auf Microsoft Firmenkosten untersagt.

Laut einem Bericht von zdnet, wurde dem Blog eine interne e-Mail von Microsoft CFO Alain Crozier zugespielt, die genau diese Neuerung bekannt gibt. Mitarbeiter der Abteilung „Verkauf, Marketing, Dienstleistungen, IT & Verwaltung“ werden zukünftig nicht mehr in der Lage sein, über den hausinternen „Zones Catalog“ auf Apple Produkte wie den Mac oder das iPad zugreifen können.

Within SMSG we are putting in place a new policy that says that Apple products (Mac & iPad) should not be purchased with company funds. In the US we will be turning off the Apple products from the Zones Catalog next week, which is the standard purchasing mechanism for these products.

Aus der e-Mail geht zudem hervor, dass die Käufe von Apple Produkten zwar niedrig gewesen seien, der Umstellungsaufwand jedoch immens sei.

Kategorie: Apple

Tags: ,

8 Kommentare

  • Lukas

    Najaa wenn sie nicht in das Private eingehen is ja gut… Ich glaub bei Apple sind PC’s auch nicht all zu gern gesehen.

    21. Mrz 2012 | 20:45 Uhr | Kommentieren
    • iPhoneMacNews

      Erst recht wenn du einen Hackintosh hast.

      21. Mrz 2012 | 20:53 Uhr | Kommentieren
    • DAMerrick

      Ganz genau.
      Besonders „Sales“, Apple würde die Mitarbeiter wahrscheinlich öffentlich steinigen lassen wenn sie im Store ein android oder MS Phone zeigen.

      21. Mrz 2012 | 21:28 Uhr | Kommentieren
  • Lukas

    Mit PC’s sind alle NICHT OS X Rechner gemeint.

    21. Mrz 2012 | 20:46 Uhr | Kommentieren
    • Jacobus21

      Obwohl mit PC alle Anwendungsrechner gemeint sind…

      Wer war eigentlich so dumm und hat die Abgrenzung zwischen PC und Mac erfunden? Schwachsinn.

      21. Mrz 2012 | 21:08 Uhr | Kommentieren
      • DAMerrick

        Blöde Frage.
        Apple natürlich. Schließlich sollte man sich emotional identifizieren. Und das geht einfacher wenn dieses kalte, grüne Ding mit schwarz-weiss-Bildschirm einen Namen hat. (Ich beziehe mich auf die ersten Macs bei der Beschreibung)

        21. Mrz 2012 | 21:26 Uhr | Kommentieren
  • Christian Kirchhof

    Ist das so verwunderlich. Ich glaube dass es in keiner Firma gern gesehen würde, wenn man auf Firmenkosten bei der direkten Konkurrenz einkauft. Der BMW Vorstand wird ja wohl auch keine VW-Firmenwagen fahren.

    21. Mrz 2012 | 22:35 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen