iPad mit großen Wachstumsraten, Post-PC Ära eingeläutet

| 16:50 Uhr | 3 Kommentare

Zum Verkaufsstart des neuen iPad hat Apple vor wenigen Tagen offizielle Verkaufszahlen präsentiert. In den ersten vier Tagen konnte der Hersteller aus Cupertino mehr als 3 Millionen neue iPad an den Mann und die Frau bringen. Die prognostizierten Verkaufszahlen führen zu einer Steigerung um 156 Prozent im Jahresvergleich. Dieses starke Wachstum könnte dazu führen, dass wir uns der Post-PC Ära immer weiter nähern.

Analyst Gene Munster von Piper Jaffray erwartete zum Verkaufsstart des neuen iPad 3. Generation Verkaufszahlen zwischen 1 und 2 Millionen über das erste Verkaufswochenende. Doch diese Zahlen konnte Apple locker überflügeln. Apple könnte laut Munster im laufenden Quartal 12 Millionen iPads verkaufen, was im Vergleich zum Vorjahr einer Steigerung von 156 Prozent entspricht. Im Dezember 2011 erlebte das iPad eine Steigerung von 111 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Im laufenden Jahr könnte Apple 66 Millionen iPads verkaufen, in 2015 könnten es schon 176 Millionen Geräte pro Jahr sein. Munster glaubt daran, dass Apple den Tabletmarkt weiter dominieren und mindestens die nächsten drei Jahre an der Spitze der Charts stehen wird.

Unabhängig davon stößt Analyst Mark Moskowitz von J.P. Morgan ins gleiche Horn. Er erwartet starke iPad-Wachstumsraten im Unternehmensbereich, zudem glaubt er daran, dass Microsoft Office für das iPad veröffentlichen wird. Shaw Wi von Sterne Agee hebt das Kursziel der Apple Aktie von 620 Dollar auf 740 Dollar an. (via)

Kategorie: Apple

Tags: ,

3 Kommentare

  • dc

    Ich habe das Ipad 3 heute in der Innenstadt angetestet. Das Hitzeproblem kann ich bestätigen, aber für eine abschließende Meinung muss ich es selber zu Hause testen – und das würde ich auch gerne machen, nur leider überall ausverkauft :/

    Also Apple, her damit.

    22. Mrz 2012 | 17:38 Uhr | Kommentieren
    • Marcel

      Habe das iPad (3) zu Hause und habe es bereits intensiv getestet. Es wird etwas wärmer als das iPad 2, aber ein Hitzeproblem hat es definitiv nicht.

      23. Mrz 2012 | 9:35 Uhr | Kommentieren
  • Nagpadala

    Dito, kein wirkliches Hitzeproblem feststellbar, auch nach längerer intensiver Nutzung (Streaming, Gaming, etc.).

    23. Mrz 2012 | 12:04 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen