Ticker: Apple Vorstand verkauft Aktien, iPad-Nutzer setzen täglich 70.000 Dollar im Zeitungskiosk um, neue Preisstufen im App Store

| 13:07 Uhr | 0 Kommentare

Um Apple Verantwortliche am Unternehmen zu binden, erhalten diese regelmäßig Aktienoptionen, die eingelöst werden können, falls der Mitarbeiter in X Jahren dem Unternehmen noch treu ist. Eine dieser Fristen ist vor wenigen Tagen ausgelaufen und so haben Apple CEO Tim Cook, CFO Peter Oppenheimer, SVP Scott Forstall, SVP Phil Schiller und SVP Bob Mansfield einige ihrer Aktienoptionen aus 2008 eingelöst. So verkaufte Cook 200.000 Apple Aktien, bei Oppenheimer waren es 150.000 Aktien und bei Phil Schiller waren es 120.000 Aktien. (via)

+++++++

Sind 70.000 Dollar täglicher Umsatz durch iPad Nutzer im Zeitungskiosk ein Erfolg, oder nicht? Einer aktuellen Studie zufolge, setzen iPad-Nutzer täglich 70.000 Dollar mit ihrem Tablet im Zeitungskiosk um. Dabei führen die Zeitungen der New York Times sowie The Daily die Charts an. Der größte Umsatz wird durch In-App-Abos generiert. Die meisten Zeitungen und Magazine können kostenfrei geladen werden. (via)

+++++++

Apple gibt die Preise im App Store vor und bietet bestimmte Preisstufen an, aus denen Entwickler die Preise für ihre Apps wählen können. Im hochpreisigen Segment kommen ab sofort zwei neue Preisstufen hinzu. Entwickler von iOS- und OS X Apps können ab sofort ihre Applikationen auch zum Preis von 124,99 Dollar und 174,99 Dollar anbieten. Hierzulande dürfte dies zu Verkaufspreisen von 92,99 Euro und 127,99 Euro führen. Zudem können Entwickler in Schweden und Dänemark ihre Apps mit „Kronen“ auszeichnen. (via)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen