App-Umsatz: iTunes App Store vor Amazon App Store vor Google Play

| 9:11 Uhr | 2 Kommentare

Im März 2008 vorgestellt, hat Apple seinen App Store im Juli 2008 mit ca. 500 Apps eröffnet. Mittlerweile dürften knapp 600.000 Apps im iOS App Store vertreten sein. Über 200.000 Apps sind native Applikationen für das iPad. Die Downloadzahlen im iOS App Store haben erst vor wenigen Wochen die 25 Milliarden durchbrochen. Im Vergleich dazu hat Google im Dezember 2011 bekannt gegeben, dass die Downloadmarke von 10 Milliarden durchbrochen wurde, mehr als 400.000 Apps sind verfügbar.

Wichtig sind allerdings nicht nur die verfügbaren Apps sowie die Downloadzahlen, sondern die Umsätze und Gewinne, die erzielt werden. Die Anlyse-Experten von Flurry haben sich die Möglichkeiten angeguckt, die Entwickler in den jeweiligen Stores (Apple, Amazon, Google) haben. Von Mitte Januar bis Ende Februar 2012 haben sich die Statistiker die In-App-Käufe in den verschiedenen Stores näher angeguckt. Insgesamt wurden 11 Millionen tägliche Nutzer betrachtet.

iOS Kunden geben demnach am meisten Geld aus. Für jeden Euro, den ein Entwickler im Apple App Store verdient, verdient er im Amazon App Store 89 Cent. Bei Google sind es nur 23 Cent. Im Dezember 2011 lag der Android Market (heißt mittlerweile Google Play) bei 24 Cent.

2 Kommentare

  • Phoneman

    Wundert mich nicht, App Store User geben gerne mal ein bisschen mehr Geld für gute Apps aus und außerdem hat iOS immer noch deutlich die meisten Nutzer

    02. Apr 2012 | 10:24 Uhr | Kommentieren
  • Quickmix

    Ein Grund mehr für IOS!

    02. Apr 2012 | 14:04 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen