Video des Tages: 100 Gründe für einen Jailbreak

| 7:33 Uhr | 11 Kommentare

Mit iOS 5 hat Apple ganz gewiss die ein oder andere Idee aus dem Jailbreak Lager übernommen und in das eigene System integriert. Augenscheinlich gibt es jedoch noch viele weitere Ideen, die sich iPhone Nutzer wünschen.

Die Jungs von Jailbreakmatrix haben nun 100 Gründe für einen Jailbreak in dem eingebundenen Video zusammengefasst. Unter anderem werden „FaceTime über 3G“, ein 5×5 App Layout auf dem Homescreen, Dateien über Bluetooth austauschen, Effekte für den Homescreen, Blockieren von unerwünschten Anrufen und das Umbenennen von Apps aufgeführt. Nehmt eucht 211 Sekunden Zeit und guckt euch das Video an.

Kategorie: iPhone

11 Kommentare

  • Mister Fantastic

    Sieht zwar verlockend aus aber so lange ich noch Garantie habe kommt kein Jailbreak in Frage.

    04. Apr 2012 | 9:08 Uhr | Kommentieren
  • ThugImmortal

    Einfach das Handy über iTunes wiederherstellen wenn du’s zu Apple sendest und somit hat es sich, keine Spuren:)

    04. Apr 2012 | 9:30 Uhr | Kommentieren
  • Pascal Zimmermann

    Völlig Überflüssig. Sind doch alles nur kleine Spielereichen um anzugeben. Aber einen wirklichen Sinn bzw. Vorteil sehe ich hier bei 95% der Funktionen nicht.

    Soetwas kommt mir niemals auf mein iPhone/iPad. Gibt doch schon genug Sinnlose Apps…….

    04. Apr 2012 | 9:31 Uhr | Kommentieren
    • Pascal Zimmermann

      Allein schon immer mit einer alten iOS Version zu arbeiten würde mich viel mehr stören als dass ich die JB Apps nicht drauf habe.^^

      04. Apr 2012 | 9:33 Uhr | Kommentieren
  • MacBook

    zum Angeben auf’m iPad (3) voll lustig aufm 4s laggt es und es zieht mächtig Akku

    04. Apr 2012 | 9:50 Uhr | Kommentieren
  • Jack

    Oha, so viele Experten hier.. :o)

    04. Apr 2012 | 10:18 Uhr | Kommentieren
  • Patric S

    So jetzt muss ich mich hier auch mal einbauen…

    Zu Mister Fantastic – Wenn du dein Gerät an Apple schicken möchtes, stellst du es einfach über iTunes wieder her und kein Mensch kann zurückverfolgen ob dein iTouch einen Jailbreak oben hatte oder nicht. Ein Freund von mir schickte sein iPhone 4 trotz jailbreak ein und bekam ein neues …

    Zu Pascal Zimmermann – Im Gegenteil, also ich finde 95% der Tweaks hilfreich und nur 5% davon als Spielerei. Zum Beispiel hab ich im Notification Center meine Setting drinnen. So kann ich dort, ohne die Einstellungen zu öffnen viele Dienste verwalten (WLAN, Bluetooht, Flugmodus, Ortungsdienste, und und und), hab auch einen Kalender drinnen,Meinen RAM leeren und kann dort direkt alle Apps die im Hintergrund offen sind schließen.. // Außerdem läuft der neuste JB auf 5.0.1

    Es bleibt natürlich jeden Selbst überlassen was er mit seinem iGerät anstellt. Aber ich finde den Umgang so viel leichter und unkomplizierter.

    04. Apr 2012 | 10:50 Uhr | Kommentieren
    • Sebastian

      Und das was du als so nützlich beschreibst wird quasi alles nur durch sb settings ermöglicht. Das ist wirklich die einzige RICHTIG nützliche App. Ansonsten gibt es nur Quatsch.

      04. Apr 2012 | 11:05 Uhr | Kommentieren
    • Dave

      Du weisst schon, dass immer Restspuren vom Jailbreak im System bleiben werden, unabhängig davon wie häufig du ein iOS Gerät wiederherstellst. Und wenn Apple lustig ist, dann können sie dir anhand dieser „Restspuren“ einen Jailbreak nachweisen und du kannst nichts dagegen machen 😉 Ich hatte auch einen JB auf meinem 4er iPhone und muss sagen, dass die Nachteile die Vorteile überwogen haben.

      04. Apr 2012 | 13:57 Uhr | Kommentieren
  • Sebastian

    Hatte einen Jailbreak auf meinem 4s und Probleme überwogen den Vorteilen.

    + SB Settings und schneller 3G, Wifi, etc aktivieren
    + WiFi Tethering App

    – es erschienen STÄNDIG irgendwelche merkwürdigen weissen App Symbole auf allen möglichen Bildschirmen, die haben teilweise sogar meine regulären Apps verschoben
    – manchmal konnten Anrufe nicht angenommen werden weil der Slider einfach nicht reagierte
    – Es gibt fast nur schwachsinnige Erweiterungen durch den JB. Was um alles in der Welt habe ich z.b. von rum tanzenden Symbolen bei Seitenwechsel?
    – insgesamt hatte ich das Gefühl, dass das ganze System nicht mehr besonders rund lief. Ich hatte mehr App Abstürze als regulär.
    – das Wiederherstellen verlief alles andere als reibungslos. iTunes wollte das alte Backup nicht akzeptieren. Mit verschiedenen Tools habe ich es schließlich geschafft, aber musste iOS komplett neu installieren. Für den ein oder anderen mag das alles so völlig problemlos sein, allerdings macht man die Wiederherstellung in der Regel ja nicht sehr oft, deshalb sollte man wissen dass es durchaus zu Problemen kommen kann wenn man sich nicht so gut auskennt.

    Die Erfahrung die ich gemacht habe bedeuten nur eins für mich: Nie wieder Jailbreak 😉

    04. Apr 2012 | 11:02 Uhr | Kommentieren
  • Pierre

    Da ich eh nur wenige Apps verwende sind die 100 Gründe für mich kein Argument zu jailbreaken. Aber… ich bin als Schweizer oft in Deutschland und nerve mich über die horrenden Roaminggebühren. Internetzugang ist kaum möglich, auch mit Auslandoption. Werde deshalb vor meinem nächsten Deutschlandbesuch mein iPhone mal breaken um wenigstens eine deutsche Prepaykarte nutzen zu können.

    05. Apr 2012 | 9:37 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen