Luftbilder: Hier entsteht Apples riesige Solaranlage in North Carolina

| 12:15 Uhr | 1 Kommentar

Unter anderem in Hinblick auf die iCloud hat Apple in Maiden (North Carolina) ein 46.500qm großes Datenzentrum gebaut, dieses ging bereits im Laufe des Jahres 2011 ans Netz. Bei dieser Größe kann man sich vorstellen, dass die Anlage reichlich Strom frisst. Nachdem es zunächst nur ein Gerücht war, äußerte sich Apple im Rahmen seines Umweltberichts 2011 offiziell dazu, dass der Hersteller aus Cupertino für sein Datenzentrum in Maiden eine riesige Solaranlage bauen wird. Ziel sei es, den Großteil des Stroms aus erneuerbarer Energie zu gewinnen.

Die Luftbilder des Milliarden teuren Daten-Centers in Maiden zeigen, dass Apple zwei Areale in unmittelbarer Nähe für weitere Projekte vorbereitet. Zunächst hieß es, Apple könnte die Fläche nutzen, um das Zentrum zu erweitern, dies stellte sich jedoch als „Ente“ heraus. Vielmehr soll an den eingezeichneten Flächen eine Biogas- und eine Solaranlage entstehen.

Noch in diesem Jahr könnten beide Anlagen fertig sein und knapp 10 Prozent des benötigten Stroms liefern. (via)

Kategorie: Apple

Tags: , , ,

1 Kommentare

  • Thomas

    „Ziel sei es, den Großteil des Stroms aus erneuerbarer Energie zu gewinnen.“, „Noch in diesem Jahr könnten beide Anlagen fertig sein und knapp 10 Prozent des benötigten Stroms liefern. (via)“
    Wie soll das zusammen passen? Der enorme Strombedarf von solchen Anlagen wird wohl nie mit Erneuerbaren Energie gedeckt werden können. Schade, aber immerhin ist es die Mühe wert, wenigstens einen kleinen Teil und keinen Großteil über EE zu decken.

    09. Apr 2012 | 16:56 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen