Apple Patent beschreibt Unibody Kopfhörer

| 17:40 Uhr | 1 Kommentar

Apples Entwicklungsabteilung ist nach wie vor fleißig, jede Woche werden neue Patente bzw. Patentanträge aus Cupertino bekannt. Das jüngste Apple Patent umschreibt ein neues Verfahren zur Herstellung von Kopfhörern. Das im Mai 2011 eingereichte Patent umschreibt eine Methode, bei der Apple in einem Ultraschall-Schweißverfahren verschiedene Komponenten miteinander verbindet, ohne dass Klebestoffe benötigt werden.

Es scheint, als wolle Apple eine Art Unibody-Kopfhörer entwickeln, um so den Tragekomfort zu erhöhen. Aktuell kommt das Unibody-Verfahren bereits bei den MacBooks zum Einsatz. So wird das MacBook Pro beispielsweise aus einem einzigen Aluminiumblock gefräst. Auf diese Art und Weise lassen sich robustere und dünnere Gehäuse konzipieren.

Bei den neuen Kopfhörern besteht das Produkt zwar nicht nur aus einem Stück, die neue Schweißtechnik bietet jedoch ähnliche Vorteil. (via)

Kategorie: Apple

Tags: ,

1 Kommentare

  • Sagrido

    Komisch, dass ich bei diesem Bild so an eine Kloschüssel denken musste…

    17. Apr 2012 | 11:59 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen