iPhone 4S sei Dank: Apple Marktführer bei Smartphones, Samsung bei Mobiltelefonen

| 20:44 Uhr | 3 Kommentare

Auch in 2012 verkauft Apple sein iPhone 4S wie geschnitten Brot. Während der Hersteller aus Cupertino im Weihnachtsquartal auf 37,04 Millionen verkaufte iPhones kam, waren es innerhalb der ersten drei Monate in 2012 ganze 35,1 Millionen Geräte. Neben Apple gehört ganz klar der südkoreanische Hersteller Samsung zu den großen Gewinnern, Nokia findet man deutlicher denn je auf der Verliererseite.

Erstmals konnte Samsung innerhalb von drei Monaten mehr Mobiltelefone an den Mann und die Frau bringen als Nokia. Samsung verkaufte 92 Millionen Handys, Nokia kam nur auf 83 Millionen Mobiltelefone. Apple landet mit seinem iPhone 4S, iPhone 4 und iPhone 3GS im globalen Handymarkt mit seinen 35,1 Millionen Einheiten auf Platz 3. LG verkaufte 14 Millionen Geräte und RIM 11 Millionen Handys.

Betrachtet man nur die Smartphones, so ist Apple nach wie vor die Nummer 1 vor Samsung mit 32 Millionen verkaufter Smartphones. Platz 3 belegt Nokia (12 Millionen) vor RIM (11 Millionen) und LG (4 Millionen). (via)

3 Kommentare

  • Phoneman

    Und das mit einem einzigen Smartphone. Samsung verkauft doch 50 verschiedene Smartphones und Apple nur eins. Schon cool!
    ;D

    27. Apr 2012 | 21:35 Uhr | Kommentieren
  • Stev

    Zeigt nur Qualität zahlt sich aus!

    28. Apr 2012 | 10:47 Uhr | Kommentieren
  • Jot

    Es sind 3, wenn man jetzt die verschiedenen Speichergrößen dazu nimmt dann noch mehr. Im Vergleich zu den anderen Herstellern aber sind das immer noch wenige. Grad Samsung hat viel im Lowbereich positioniert.

    28. Apr 2012 | 10:53 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen