iPhone 5: mutmaßlicher Karteneinschub aufgetaucht

| 14:56 Uhr | 6 Kommentare

Wie vor jeder großen iOS-Geräte Produktneuheit tauchen auch beim iPhone 5, welches im Herbst erwartet wird, im Vorfeld der Ankündigung vereinzelte Komponenten und Bauteile auf. Nachdem in der letzten Woche ein mutmaßlicher Homebutton des iPhone 5 aufgetaucht ist, zeigt sich nun der Karteneinschub für die sechste iPhone Generation.

Wie die Reparaturspezialisten von sw-box per Twitter erklären, haben sie den iPhone 5 Karteneinschub direkt vom Zulieferer erhalten. Ein echter Unterschied zum Karteneinschub beim iPhone 4S oder iPhone 4 ist nicht wirklich erkennbar. Sollte dieser iPhone 5 Karteneinschub tatsächlich echt sein, so können daraus zwei Erkenntnisse gewonnen werden.

Zum einen setzt Apple auch weiterhin auf eine micro-SIM Karte (keine nano-SIM) beim iPhone 5 und zum anderen dürfte der grundsätzliche Formfaktor des iPhone beibehalten werden. Abgerundete Seiten oder Kanten dürfte es mit diesem Einschub nicht geben. (Danke Kev)

6 Kommentare

  • Eric

    haben… direkt vom Zulieferer erhalten . Wenn das so stimmt dann ist das
    bald ein Ex – Zulieferer 🙂

    02. Mai 2012 | 15:25 Uhr | Kommentieren
  • Daniel1988

    Warum soll ein Reparaturdienst fast ein 1/2 oder 3/4 Jahr vor Veröffentlichung des neuen iPhones schon Ersatzteile bekommen?
    Schwachsinn!
    Da Versucht sich nur jemand aufzuspielen und seine Reparaturfirma in die Medien zu bekommen.

    02. Mai 2012 | 16:15 Uhr | Kommentieren
  • kev

    Es könnte doch Liquid Metal sein oder ?
    Wenn sie wirklich jetzt schon Teile bekommen können bedeutet es das es produziert wird.
    Außerdem gibt es schöne Mockups die iPhones zeigen die abgerundet sind und trotzdem diesen Karteneinschub benutzen könnte.

    02. Mai 2012 | 16:32 Uhr | Kommentieren
  • Pascal Zimmermann

    Ist das Sim Karten Einschub teil nicht schon immer aus Liquid Metal ?

    02. Mai 2012 | 17:10 Uhr | Kommentieren
    • Daniel

      Bin ich auch der Meinung…

      02. Mai 2012 | 17:12 Uhr | Kommentieren
    • kev

      Ich meine nur das „Stächen“ zum öffnen ist aus Liquid Metal.

      02. Mai 2012 | 17:14 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen