OS X Lion: Sicherheitslücke in FileVault, Zugriff auf Passwörter möglich

| 17:51 Uhr | 0 Kommentare

Anwender, die OS X Lion 10.7.3 nutzen, können unter Umständen von einer FileVault Sicherheitslücke betroffen sein, bei der Passwörter im Klartext auf der eigenen Festplatte abgelegt werden. Aber nun von vorne. Bei FileVault handelt es sich um eine OS X interne Sicherheitsfunktion, mit der ihr persönliche Daten auf der Festplatte verschlüsseln könnt.

Während FileVault unter Snow Leopard lediglich das Benutzerverzeichnis verschlüsselt, versteht es OS X Lion (FileVault 2), die gesamte Festplatte auf Wunsch zu verschlüsseln. Alle Daten werden automatisch entschlüsselt und verschlüsselt, wenn diese verwendet werden. Anwender, die vor Lion bereits Filevault genutzt haben und ein Update durchgeführt haben, sind von der Sicherheitslücke betroffen.

Laut ZDnet wird das Passwort zur Verschlüsselung des Nutzerverzeichnisses unverschlüsselt in einem Fehlerprotokoll außerhalb des Home-Ordners abgelegt. Es heißt, Apple habe bei OS X 10.7.3 vergessen, einen Debug-Schalter zu deaktivieren, so David I. Emery. Apple soll bereits informiert sein und wir hoffen, dass Mac OS X 10.7.4 Abhilfe schafft.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen