Apple Retail Stores platzen aus allen Nähten, durchschnittlich 780qm groß

| 8:22 Uhr | 0 Kommentare

Es zeigt sich, dass Apples ursprüngliche Vision von der Größe seiner Retail Stores nach heutigen Gesichtspunkten nicht mehr ausreichend ist. Als Apple vor 11 Jahren damit begonnen hat, die ersten Apple Retail Stores zu eröffnen, nahm man sich eine Größe von insgesamt 6000 square-foot (557qm) pro Ladengeschäft vor. Mit dem Erfolg von iPhone, iPad und Mac reicht dies längst nicht mehr aus. Aktuell sucht Apple Ladengeschäfte die durchschnittlich 8400 square-foot bzw. 780qm groß sind.

Allerdings zeigt sich, so Analyst Charlie Wolf, dass diese Größe auch zu klein zu sein scheint. Die Besucheranzahl pro Store ist im letzten Jahr um 15,3 Prozent gewachsen. Auch die Anzahl der zunächst geplanten Stores hat Apple längst überschritten. Ursprünglich waren 100 Retail Stores weltweit geplant, mittlerweile sind wir bei 363 Stores angelangt.

Neben dem Ausbau bisheriger Stores baut Apple an „Brennpunkten“ deutlich größere Stores. Covent Garden in London ist über 30.000 square-foot groß, Grand Central Termin in London über 20.000 square-foot groß und der Store in Shanghai (Pudong) ist über 16.000 square-foot groß.

Vor wenigen Tagen ist der neue Apple Retail Store Chef ins Amt gehoben worden. Wir sind gespannt, welche Handschrift er dem ganzen Unterfangen gibt. (via)

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen