Apple verschickt Fragebögen zum Campus 2 Projekt

| 10:00 Uhr | 1 Kommentar

Das Apple den Campus in Cupertino erweitern will, wissen wir spätestens seit letztem Jahr, als Steve Jobs einige Bilder zeigte und das Projekt präsentierte. Wie ein Raumschiff soll die neue Apple-Zentrale auf dem neuen Gelände ausschauen. Diese Woche hat Apple CFO Peter Oppenheimer an Bewohner von Cupertino Briefe mit Fragebögen über die mögliche Erschließung des neuen Campus 2 verschickt. In den Broschüren selbst sind zahlreiche Fakten und Bilder abgedruckt, in denen Vorteile eines neuen Campus erklärt werden. Hier einige Auszüge aus den Briefen:

  • Campus 2 wird kein Ersatz für den 1. Campus. Mit dem Neubau schafft Apple 13.000 neue Arbeitsplätze.
  • Es gibt mehr als 300.000 Quadrat-Fuß bebaubares Land für die Weiterentwicklung.
  • Der Campus erhält eine LEED Zertifizierung und wird nicht für Produktion oder sonstige industrielle Arbeit genutzt.
  • Der Campus selbst wird nicht für Besucher geöffnet. Es sind keine Museen oder sonstige Firmen-Shops geplant.
  • Das „World Class Auditorium“, an der südlichsten Spitze des Campus gelegen, soll für Neuvorstellungen und Events genutzt werden.
  • Wenn der Bau genehmigt wird, hat Apple vor, noch dieses Jahr mit den Bauarbeiten am neuen Campus 2 zu beginnen

Trotz des Vorteils Arbeitsplätze zu erschaffen, sind einige Anwohner skeptisch wie sich aus den Umfragen ergibt. Viele haben die Sorge, dass sich zuviel an der Landschaft ändern könnte und der Verkehr dramatisch zunimmt. (via)

Kategorie: Apple

Tags: , , ,

1 Kommentare

  • paradonym

    Ich will auch so einen 😀

    22. Mai 2012 | 21:11 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen