AAPL: Apple Mitarbeiter erhalten Dividende, Tim Cook lehnt jedoch ab

| 9:26 Uhr | 0 Kommentare

Mitte März kündigte Apple im Rahmen eines Conference Calls an, dass sich das Unternehmen aus Cupertino dazu Gedanken gemacht hat, was es unter anderem mit seinen über 100 Milliarden US Dollar Barvermögen machen wird. Intern habe sich Apple darauf verständigt, dass das Unternehmen zum Ende des Jahres 2012 wieder eine Dividende an Aktienbesitzer zahlen wird. 2,65 US Dollar pro Aktie sollen ausgeschüttet werden. Eine Dividende gab es letztmalig 1995. Zudem startet Apple ein Rückkaufprogramm für Aktien.

Für gewöhnlich sind Restricted Stock Units, kurz RSU, nicht an einer solchen Ausschüttung beteiligt. Der Apple Verwaltungsrat hat sich jedoch dazu entschieden, den Mitarbeitern mit Aktien-Optionen einen adäquaten Ertrag auszuzahlen. Dieser ausschüttungsgleiche Betrag unterliegt ebenso der Sperrfrist für die RSU und wird erst nach Ablauf gutgeschrieben.

Auch Apple CEO Tim Cook besitzt solche RSU. Er hat zum Amtsantritt als CEO 1 Millionen Aktienoptionen erhalten. Die ersten 500.000 werden fällig, wenn er nach fünf Jahren noch bei Apple beschäftigt ist, die zweite Hälfte wird nach 10 Jahren fällig. Cook hat jedoch auf die Dividende für seine Optionen und somit auf zusätzliche 75 Millionen US Dollar verzichten. (via)

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen